Dienstag, 21. November 2017 22:46:39

medienhb.Geschichte

ab 1950 - Gründung der ARD

Der Nordwestdeutsche Rundfunk (NWDR) und die Bundespost schlossen 1949 einen Vertrag zur Kompetenzverteilung und der Form des technischen Wiederaufbaus des Fernsehrundfunks. Ein Jahr später, am 12.Juli 1950 wurde erstmals nach dem Krieg ein Testbild des NWDR-Fernsehens direkt aus Hamburg gesendet, bevor am 27.November das erste regulär veranstaltete Fernsehversuchsprogramm, zunächst drei Mal wöchentlich, ausgestrahlt wurde. Aus den sechs bestehenden Landesrundanstalten, mit Hörfunkprogrammen und den unter den Befreiungsmächten entstandenen Fernsehprogrammen (BR, HR, RB, SDR, SWR, NWDR und RAIS) ging am 5.Juni 1950 die Arbeitsgemeinschaft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks der Bundesrepublik Deutschland (ARD) hervor. Ende 1951 wurde auch die Aufnahme eines ersten offiziellen Versuchsprogramms in der DDR beschlossen, welches am 21.Dezember des Folgejahres aus den Studios in Berlin-Adlershof auf Sendung ging.

WERBUNG