Mittwoch, 22. November 2017 02:03:50

medienhb.Zuschauerforschung

Zielgruppe: Kinder 3-13 Jahre

Betrachtet man die Zielgruppe der 3 bis 13 jährigen Kinder so ist schnell festzustellen, das eine Platzierung von Kinderprogrammen zu späten Abend- oder gar Nachtstunden als eher wenig sinnvoll und nicht erfolgsversprechend eingestuft werden kann. Auf Grundlage der Nutzungsdaten ergeben sich daher folgende Verhältnisse für diese sehr junge Zielgruppe, der Kinder bis 13 Jahren.

Sehbeteiligung Zielgruppe 3-13 Jahre

Datenquelle: AGF/GfK-Fernsehforschung

Ab 6 Uhr in der Früh - mit etwa 2 % Sehbeteiligung beginnend - ist eine stätig anwachsende Zahl von Kindern zu verzeichnen die zwischen 8 und 12 Uhr einen stabilen Wert von rund 6-8 % erreichen. Über die Mittagszeit verteilt, steigt die Sehbeteiligung auf einen Wert um etwa 9 % bis diese sich zwischen 15 und 17 Uhr leicht rückläufig zeigt. Nur wenig später, um ca. 18 Uhr steigt die Sehbeteiligung der 3 bis 13-jährigen schlagartig an und verdoppelt sich innerhalb nur einer Stunde auf den Höchstwert von etwa 20 %, der in der Stunde von 19-20 Uhr erreicht wird. Mit Beginn der Primetime ab 20 Uhr Stunde ist ein kontinuierlicher Abfall in der Sehbeteiligung der Kinder zu verzeichnen, der sich bis 2 Uhr in der Nacht auf unter einem Prozent einpendelt und bis 6 Uhr in der Früh einen Wert von etwa 0,5 % beibehält.

WERBUNG