Freitag, 24. November 2017 13:12:56

medienhb.Werbung & Sponsoring

Die Werbewirkung ist die Reaktion die beim Zielpublikum, dem angesprochenen Zuschauer im Anschluss auf eine wahrgenommene Werbekampagne erfolgt.

Wie wirkt TV-Werbung?

Fernsehwerbung ist für beide Seiten gleichermaßen wichtig: einerseits dient Sie der Steigerung der Markenbekanntheit und -kommunikation des Werbungtreibenden, andererseits dem Sender zur Refinanzierung seiner Programmveranstaltung.

Um den Grad der Wirkung von Werbung für ein entsprechendes Medium – dem so genannten Werbeträger zum messen, werden unterschiedliche methodische Verfahren von der gezielten Marktforschungsstudie bis zur täglichen Ermittlung der TV-Quoten durch die GfK-Fernsehforschung im Auftrag der AGF (strukturen/Zuschauerforschung), angewandt. Die daraus resultierenden Zuschauernutzungsdaten und Marktergebnisse bilden dabei die Basis der Nachvollziehbarkeit der Werbewirkung und stellen gleichermaßen die Planungssicherheit der Mediaagenturen und Werbungtreibenden Unternehmen für zukünftige Kampagnen sicher. Daher lassen sich Erfolge und Misserfolge einer Markenkommunikation nicht ausschließlich an der Umsatzveränderungen des Werbungtreibenden feststellen, sondern sind auch in Aussagekraft und Effektivität durch unterschiedlichen Analyseverfahren kontrollierbar. So dass wenn notwenidg, entsprechend darauf reagiert werden kann, die Kampagne ggf. zu ändern oder bspw. den Werbedruck entsprechend zu steigern.

AIDA-Formel

Die wichtigste Regel für den Erfolg einer Markenkommunikation ist daher ein Vier-Punkte-System, die so genannt AIDA-Formel des US-Amerikaners E. Lewis.

Demnach muss Werbung:

  1. (Attention) = Aufmerksamkeit erzeugen,
  2. (Interest) = Interesse am Produkt wecken,
  3. (Desire) = den Wunsch zum Kauf fördern und
  4. (Action) = dazu beitragen die beabsichtigte Kaufhandung durchzuführen.

Werbeziele erreichen

Wenn Werbung vom Betrachter wahrgenommen werden soll, muss diese sich von der Umwelt und Konkurrenz entscheidend abheben, um im Gedächtnis des Zuschauers fachsprachlich „verankert“ zu werden. Klar ist, dass die Wahrnehmung einer jeden Kampagne auch von den individuellen Merkmalen des Betrachters selbst, also den soziodemografischen (Geschlecht, Alter, Bildungstand, Einkommen, solziale Schicht etc.) und soziopsychologischen (Interessen, Hobbys, Verhalten etc.) Eigenschaften stark abhängig ist. Dies setzt eine detailierte und strategische zielgruppenorientierte Kampagnenplanung und optimierte Budgetverteilung auf entsprechende Werberäger und -mittel voraus, die das Ziel bestmöglich im Sinne des Werbungtreibenden erreichen sollen.

Vorteile der TV-Werbung

Fernsehen erreicht die Masse

Mit einer täglichen Sehdauer von durchschnittlich 207 Minuten pro Tag je Person in 2008, ist Fernsehen noch immer das massenbreiteste Medium. Kaum eine Kampagne die am Markt existieren und vorallem expandieren will kommt langfristig gesehen an einer TV-Positionierung vorbei. Das Fernsehen bietet dabei optimale Möglichkeiten das Image einer Marke/eines Produktes der breiten Öffentlichkeit vorzustellen, seine Position zu stärken und den Kaufabsatz zu steigern.

Gegenüber anderer Werbeträger, wie bspw. den Printmedien, sind schnelle und wirkungsstarke Reichweiten durch das Fernsehen zu erzielen und darüber hinaus kontinuierlich messbar. Dabei bieten die Einschaltquoten eine alltägliche Leistungskontrolle und bilden damit gleichzeitig die optimale Basis der zielgruppenorientierten Planbarkeit von Mediastrategien – das die Werbebotschaft im richtige Programm, zur richtigen Zeit, den richtigen Zuschauer erreicht.

Vorteile

  • hohe Kontaktreichweiten,
  • einen schnellen Aufbau der Produkt- und Markenbekanntheit,
  • Imageprofilierung,
  • emotionale und schnelle Werbewirkung,
  • exclusive, kreative und aufmwerksamkeitsstarke Werbeformen,
  • alle Zielgruppen als Nutzer des Mediums zu erreichen,
  • zielgruppenaffine Platzierung der Werbebotschaften,
  • Planungssicherheit,
  • tägliche Leistungsnachweise durch Einschaltquoten, sowie
  • Forschungsdaten aus Marktforschungsstudien und -analysen
WERBUNG