Dienstag, 21. November 2017 02:42:21

medienhb.Werbung & Sponsoring

Titelsponsoring

Die über einen langen Zeitraum präsenteste Sponsoring-Variante ist das Titelsponsoring, da hier der Namen des Auftraggebers direkt in den Schriftzug und das Logo des Sendungstitels implementiert ist. Das Titelsponsoring stellt somit eine direkte untrennbare Nähe zwischen der Marke und dem Sendungsformat selbst her. Durch die damit erzielte ständige Präsenz – über den gesamten Zeitraum der Sendung hinweg – wird eine hohe Kontaktwirkung für den Sponsortreibenden erzielt, der so am optimalsten auf seinen Namen hinweist.

Beispiele des Titelsponsorings
(*) Seit Anfang 2008 ist das Werben für Gewinnspiellotterien im Fernsehen untersagt, wodurch der Einsatz des Titelsponsorings im Rahmen von Lotteriesendungen zukünftig unzulässig ist.

  • „Das Sat.1 Goodyear Automagazin” (2004, Sat.1)
  • „Das Sat.1 mobile.de Automagazin” (2005, Sat.1)
  • „Der Aktionär TV” (2005, N24)
  • „Die McDonalds Chartshow” (2005, ProSieben)
  • „Red Bull Air Race” (2005, Sat.1; seit 2006, RTL)
  • * „Die GlücksSpirale”(1996 bis 2002, Sat.1)
  • * „Deal or no Deal – Die Show der GlücksSpirale” (2005 bis 2007, Sat.1)
  • * „Die 5 Millionen SKL Show” (1998 bis 2007, RTL; seit 2008 nicht mehr ausgestrahlt)
Merkmale des Titelsponsorings
Platzierung als Bestandteil des Sendungstitels
Beschreibung Exklusivstellung des Sponsors über den Zeitraum der Sendung
Gesetzliche Hinweispflicht der Sponsor wird im Titel genannt
Gesetzliche Werbedauer wird nicht der Werbeauslastung angerechnet
zählt gesetzlich nicht als Werbung
Buchungszeitraum individuell
Länge verteilt über den gesamten Zeitraum der Sendung
Preis nach Vereinbarung
WERBUNG