Samstag, 23. September 2017 21:47:27

medienhb.TV-Wirtschaft

Unter diesem Menüpunkt finden Sie wichtige Informationen zu wirtschaftlichen, technischen und geschichtlichen Grundlagen des Rundfunks.

Grundlagen-Links

Fernsehmarkt in Deutschland / Duales Rundfunksystem

Artikel 5 des Grundgesetzes bildet die Basis des Rundfunks und der freien Meinungsäußerung, sowie der Informationsbeschaffung durch allgemein zugängliche Quellen. Doch wer darf in Deutschland eigentlich Rundfunk betreiben und was versteht man unter dem dualen Rundfunksystem? Hier gibt es Antworten auf Fragen zum Fernsehmarkt...

  • Definition des Rundfunks und der Telemedien
  • Öffentlich-rechtliche Rundfunkveranstalter
  • Rundfunkgebühren
  • Private Rundfunkveranstalter

Rundfunkrecht / Gesetzliche Richtlinien

Die Veranstaltung von Rundfunkprogrammen in Deutschland ist klar geregelt. Die gesetzlichen Richtlinien basieren auf den Landesmediengesetzen und dem Rundfunkstaatsvertrag, geschlossen zwischen allen deutschen Bundesländern.

  • Grundlage der Medien
  • Staatsvertrag für Rundfunk und Telemedien (Rundfunkstaatsvertrag - RStV)
  • Werberichtlinien
  • Fernsehfensterrichtlinie
  • Jugendschutz
  • Gewinnspielsatzung
  • EU-Richtlinien
  • Landesmediengesetze

Geschichte des Fernsehens

1952 war es, als die Anfänge des heutigen Fernsehens in Deutschland begannen und ein reguläres Fernsehprogramm - nach unzähligen Testsendungen und der Zeit des Nationalsozialismus - neu aufgenommen wurde. Auch wenn das Fernsehen zur damaligen Zeit alles andere als dem heutigen entsprach, so war dies doch der Beginn eines der wichtigsten Informations- und Unterhaltungsmedium, und zugleich der Anfang unserer modernen Mediengesellschaft.

  • Die Anfänge des Fernsehens (1884-1932)
  • Rundfunk in der Zeit des Nationalsozialismus (1933-1945)
  • Die Neuordnung des Rundfunks (ab 1949)
  • Duales Rundfunksystem (ab 1984)
WERBUNG