Freitag, 24. November 2017 00:17:58

Strategische Programmplanung - Programmschema

Das Programmschema ist die Umsetzung der Programmphilosophie und des -auftrags, abgebildet in Form einer tabellarischen Übersicht. Die Darstellung erfolgt in der Regel als komplette Programmwoche, beginnend mit dem Samstag und endend mit dem Freitag einer Kalenderwoche. Sie ist der strukturelle Aufbau des Programmkonzepts: enthält Programmtage und Planzeiten, die so auf schnelle Weise dem Betrachter einen genauen Überblick über die Kernausrichtung und dem Programmprofil des Senders, sowie aller Sendungen geben - wodurch sie zu einem der aussagekräftigsten Mittel in der Programmkommunikation gehört. Das Programmschema dient darüber hinaus als strategische Planungsgrundlage und bildet somit einen der wichtigsten Dreh- und Angelpunkte in der Realisierung der Programmziele. Auf diese Weise lassen sich tägliche Programmplätze fixieren, sowie Programmschrecken gleichartiger Genres übersichtlich in ihrer Platzierung planen und optimieren.

Programmschemata in der Übersicht

Ein übersichtliches Programmschema verleiht dem Sender Struktur, Glaubwürdigkeit und Professionalität, sowie eine klar erkennbare Ausrichtung der Programminhalte. Dem Zuschauer, wie auch dem Werbekunden wird dabei gleichzeitig die Orientierung im Programm und über die Gesamtheit der Sendeplätze stark vereinfacht. Programmtage und -wochen erhalten klare Planungslinien und vermeiden durch den Einsatz strukturierter Programmplätze eine unüberschaubare, zufällige und „zuschauerunfreundliche“ Programmwillkühr zu erzeugen. Darüber hinaus wird dem Fernsehnutzer durch einen strukturierten Programmablauf erst gewährleistet, seinen Tagesablauf möglichst den bevorzugten Sendungen und Sendezeiten anzupassen. Er weiß genau, wann seine Lieblingsserie läuft und zu welcher Zeit die Nachrichten beginnen – ohne sich täglich aufs Neue über wechselnde Sendezeiten informieren zu müssen.

Programmschemata der Sender

ARD Das Erste ZDF Sat.1 N24 Das Vierte 9 Live / neunTV
WERBUNG