Samstag, 25. November 2017 05:38:54

Strategische Programmplanung

Im Gegensatz zum Radio das bevorzugt am Morgen intensiv genutzt wird, erreicht das Fernsehen erst in den Abendstunden seine Spitzenwerte mit einer Sehbeteiligung von über 50 % aller potenziellen Nutzer. In genau diesem Zeitraum, in dem eine sehr hohe Zuschauerschaft erreicht werden kann, gilt es ein attraktives und abwechslungsreiches Angebot zu programmieren das auch der Konkurrenz bestmöglich standhalten kann. Um dies zu erreichen wird analysiert, kalkuliert, geforscht, getestet und die Konkurrenz akribisch beobachtet, sowie entsprechend strategisch reagiert und anschließend im „Programming“ operativ gehandelt.

Inhalte und Navigation

Programmplanung und -gestaltung
Grundlage der Programmplanung
Planerische Gestaltung von Programmtagen
Konkurrenzbeobachtung
WERBUNG