Samstag, 25. November 2017 04:05:36

medienhb.Meldungen

Das neue ZDF.de: Wie aus viel wenig wurde

30.04.2012 11:17 | ZDF (Zweites Deutsches Fernsehen)

Das neue ZDF.de - Screenshot © ZDF

Der Relaunch einer Website fängt bei der Planung an. Was möchte ich verbessern? Welchen Mehrwert kann ich dem Besucher bieten? Wie baue ich eine gute Navigationsstruktur auf und wie erreiche ich, dass der Besucher nach dem Relaunch seine gewohnten Inhalte weiterhin findet? Was kann ich optisch verbessern um modern zu wirken, mit der Zeit zu gehen und mich von der Konkurrenz abzuheben. Das sind Fragen, die man such als Web-Entwickler und Grafiker stellen sollte, wenn ich mit der Umsetzung einer neuen Website beauftragt wird.

WERBUNG

Das alte ZDF.de, wie wir es bis jetzt kannten, bestand aus Programmhinweisen und Trailern, Nachrichten von heute.de, Ratgeber und Lifestyle, Boulevard, dem Wetter und Lotto. Die Seite war nicht überladen oder unübersichtlich. Die Inhalte waren auf einer Seite gut sichtbar dargestellt, oben aktuelle Meldungen, Videos, dann Programmhinweise und Verweise zu Inhalten der Sendungen und Nachrichten. Man hätte vielleicht die Strukturierung optimieren können.

Wenn wir nun ZDF.de aufrufen, finden wir seit dem 29. April 2012 eine neues Design. Im oberen Bereich finden sich Links zu heute.de, dem Sportangebot, der Mediathek sowie den ZDF-Digitalkanälen ZDFneo, ZDFkultur und ZDFinfo. Anschließend die ZDF Sender nochmals in Form von Logos. In der Mitte der Seite "Emfehlungen", in Form von großen rechteckigen Grafiken mit einer kurzen Beschreibung zu verschiedensten Inhalten von ZDF-online, wie auch  Programmhinweise, Trailer und Videos der ZDF-Mediathek. Die horizontal angeordneten Element laden auf dem Tablet gerade zu zum "Touchen" und Ziehen ein, um sie zu scrollen. Mit den von uns getesteten gängigen mobilen Browsern funktioniert dies allerdings nicht. Neben "Empfehlungen" und "Sendungen und TV-Programm" lässt sich noch zwischen Mediathek, heute.de und ZDFsport umschalten, um mit einer hübschen Animation die Inhalte der Scroll-Leiste zu verändern. Am unteren Rand findet sich, wie man es durchaus bei einem Fernsehsender erwarten darf, das aktuelle Programm in einer Zeitleiste. Eine ähnlich Zeitleiste mit allen Sendern finden Sie übrigens auch bei uns unter Programm. Stichwort "Programm": Wann läuft eigentlich die nächste "heute show"? Unter "Sendungen" > "Sendungen von A-Z" > "heute show" gelangt man zur Seite der Satire-Sendung. Oliver Welke erscheint mit einem Grinsen in Großformat, das Video der letzten Sendung und der Hinweis auf die Sendung am 4. Mai um 22:30 Uhr sind gut sichtbar und übersichtlich angebracht. Die Programm-Leiste ist weiterhin am unteren Bildschirmrand sichtbar und sorgt dafür, dass man die aktuellen Sendungen immer im Blick hat.

Die Nachrichten sind ein wichtiger Bestandteil des ZDF-Programms. Auch heute.de präsentiert sich in einem neuen Layout. Im oberen Bereich eine Art "Ticker", mit den letzten Meldungen welche beim Anklicken einen kurzer Text liefern, allerdings keinen Verweis auf einen entsprechenden Artikel. Darunter, große Bilder mit überlappten Überschritten, welche leider aufgrund ihrer Farbe und Größe nicht prominent genug sind. Die Artikel welche sich darüber aufrufen lassen, sind mit drei Tabs bestückt für Bilder, Videos und Interaktive Inhalte. Das Ganze würde man natürlich auch gerne unterwegs mit dem Smartphone abrufen, dazu dient die mobile Version, welche auch überarbeitet wurde. Hier wird man leider nicht automatisch weitergeleitet und muss mit dem Smartphone explizit auf m.heute.de surfen.

Aus technischer Sicht
Auch der Sicht eines Web-Entwicklers fällt auf, dass das neue ZDF.de aus technischer Sicht betrachtet, eine ziemlich hohe Ladezeit aufweist. Das liegt unter anderem daran, das die neue ZDF Website in Zeiten von Web 2.0 immer noch Flash voraussetzt und diese auch standardmäßig einsetzt. Alle sichtbaren Videoelemente in den Scroll-Leisten werden somit beim Laden der Seite mit einem Flashplayer bestückt. Alternative Methoden zum Einbau von Videos mit HTML5, das so gut wie von allen aktuellen aktuellen Browsern unterstützt wird, haben die Entwickler nicht eingesetzt. Vermutlich aus Zeit- und Kostengründen, da die Videos ansonsten in einem anderen Format vorliegen müssten. Bis die Seite komplett dargestellt wird (onload) vergehen zwischen 6 und 8 Sekunden. Um alle Vorschaubilder der Videoplayer zu laden, braucht die Seite ganze 18 Sekunden. Viel störender als das Warten auf die Vorschaubilder ist allerdings, dass die Seite beim Aufbau wild hin und her springt, da die einzelnen Sektionen erst nach dem Laden ausblendet werden. Das ZDF hätte ihren Entwicklern wohl noch ein paar Wochen Zeit spendieren sollen, um die Seite zu perfektionieren, bevor man Sie den Zuschauer präsentiert.

Fazit
Man bekommt den Eindruck, die vielen Inhalte von ZDF.de sind verschwunden oder die Online-Redaktion möchte in Zukunft weniger Inhalte publizieren. Vielleicht möchte man aber auch einfach nur einen Eindruck von Aktualität vermitteln und hat deshalb die Seiten so stark abgespeckt. Die Startseite von ZDF.de hat deutliche Ansätze zur Verbesserung, sollte schneller werden und den Zugang zu den Themen der Sendungen vereinfachen. Eine Auto-Suggest Suche für Sendungen wäre vorstellbar, in der ich den Titel einer Sendung eingebe und während der Eingabe Sendungen und deren Logos aufgelistet bekomme. Vielleicht würde aber auch schon eine übersichtlichere Suche reichen. Denn bringt beispielsweise die Suche nach dem Format "heute show", Ergebnisse, welche keinen unmittelbaren Bezug zur Sendung haben. Konkret werden "zukünftige Sendungen", danach ein Artikel von "ML mona lisa", sowie Treffer aus der Mediathek angezeigt. Die nette Übersichtsseite der "heute show", welche wir  zuvor nach 3 Klicks auf der Startseite erreicht haben, wird in der Suche nicht angeboten. Das neue "heute.de" ist zweckmäßig und verschafft einen aktuellen Überblick. Anstelle der vielen übergroßen Bilder wären hier mehr kategorisierte Inhalte wünschenswert gewesen. Summa summarum: heute.de Top, zdf.de ... verbesserungswürdig!

Wie gefällt Ihnen das neue ZDF.de?
Diskutieren Sie mit auf unserer Facebook-Seite, nehmen Sie an unserer Umfrage Teil oder twittern sie @medienhb. Wir würden uns über Ihre Meinungen freuen und fassen die besten Beiträge in einem Artikel zusammen.

(fh)

Mehr zum Thema

WERBUNG