Samstag, 25. November 2017 04:04:09

medienhb.Meldungen

ZDF-Intendant lobt Olympia-Berichterstattung als „bestes Anschauungsmaterial“ für die neue Technologie

11.03.2010 23:00 | ZDF (Zweites Deutsches Fernsehen)

Der ZDF-Intendant Markus Schächter hat den Start der Regelausstrahlung in hochauflösender Bildtechnik anlässlich der Olympischen Winterspiele von Vancouver als großen Erfolg gewertet. Nach der Sitzung der ZDF-Fernsehrates in München sagte Schächter am Freitag, die Entscheidung, den HD-Start mit Olympia zusammenzulegen, sei „goldrichtig“ gewesen. Gerade die Winterspiele mit ihren rasanten Sportarten vor spektakulärer Kulisse seien „bestes Anschauungsmaterial“ für die Vorteile der neuen Technologie gewesen. Nicht zuletzt hätten dazu auch spannende Berichte der ZDF-Sportredaktion und eine mitunter mutige Bildregie beigetragen, lobte der ZDF-Intendant.

Auch die Zuschauer haben auffallend lebhaft auf die Einführung des hochauflösenden Fernsehens reagiert, so der Intendant. In der Zuschauerredaktion des Senders in Mainz seien zahllose Anrufe, Emails und Briefe eingegangen. Die meisten Zuschauer haben sich demnach erkundigt, welche Voraussetzungen nötig sind, um in den Genuss der neuen Technik zu kommen. Diejenigen, die schon über das nötige Equipment verfügten, zeigten sich laut ZDF begeistert über die herausragende Brillanz und Schärfe der HD-Bilder.

Nicht zuletzt hätten die Olympia-Übertragungen auch letzte Zweifel ausräumen können, dass die Entscheidung der öffentlich-rechtlichen Sender für den Übertragungs-Standard 720p richtig gewesen sei, sagte der ZDF-Intendant. Gerade bei den für den Wintersport so typischen schnellen Kamerafahrten habe sich laut Schächter die Überlegenheit dieser Technologie eindrucksvoll gezeigt.

Die Pressekonferenz des ZDF können Sie in voller Länge auf VIDEO FRAME TV abrufen.

(od)
Quelle: ZDF / Bild: © medienhb.de

WERBUNG