Mittwoch, 22. November 2017 03:49:32

medienhb.Meldungen

ZDFneo Programmhighlights: Der neue ZDF-Familienkanal startet am Sonntag, 1. November

30.10.2009 23:00 | ZDF (Zweites Deutsches Fernsehen)

Sieh\'s mal neo: Neuer digitaler Kanal ZDFneo startet am 1. November mit einem Previewtag. Der neue digitale Kanal ZDFneo startet am Sonntag, 1. November 2009, mit einem Previewtag, der eine Vorschau auf die zu erwartenden neuen Formate bietet. Am Montag, 2. November, tritt dann das reguläre Programmschema in Kraft.

Am ersten Sendetag geben die Dokuserien „Monkey Thieves“ und „Jeff Corwins tierische Abenteuer“ sowie der Film „Go, Gobbi go!“ einen Eindruck von dem breit gefächerten Dokumentationsangebot, das die Zuschauer bei ZDFneo erwartet. Auffällig sind darüber hinaus Vorabpremieren der Factual-Entertainment-Formate „Mamas Traumjob“, „Der Straßenchor“, „Der Extremtester“ und „Hochzeitsfieber!“ sowie eine Doppelfolge der preisgekrönten US-Serie „30 Rock“ ab 19.30 Uhr. Die schräge US-Sitcom mit Alec Baldwin in der Hauptrolle wirft einen Blick hinter die Kulissen des Fernsehbetriebs. Um 20.15 Uhr zeigt ZDFneo den amerikanischen Spielfilm \"The Sentinel - Wem kannst du trauen?\" aus dem Jahr 2006. Mit hochkarätiger Besetzung inszenierte Clark Johnson diese Mischung aus Psychothriller und Actionfilm, der einen „Blick durch das Schlüsselloch“ in die hermetische Welt des US-Präsidenten und seines Hochsicherheitsstabs erlaubt. Michael Douglas spielt den Geheimdienstagenten Pete Garrison, der ein Verhältnis mit der Frau des Präsidenten hat und in den Verdacht gerät, ein Maulwurf und Landesverräter zu sein; in weiteren Rollen spielen Kiefer Sutherland, Eva Longoria und Kim Basinger.

Es folgen am Premierenabend um 22.00 Uhr die Comedy-Serie „Taking the Flak - Reporter auf Kriegsfuß“, eine bissige „Workplace-Comedy“ über die turbulente Welt von Auslandsreportern sowie um 23.00 Uhr die erste Ausgabe des Musikformats „neoMusic“ mit Marta Jandová.

Am Montag beginnt dann die erste reguläre ZDFneo-Sendewoche mit zahlreichen neuen Formaten aus den Bereichen Comedy, Factual Entertainment, Serie und Dokumentation.

Täglich zwischen 17.30 Uhr und 21 Uhr macht ZDFneo seinen Zuschauern ein Reportage- und Dokumentationsangebot, das spannende Einblicke in fremde Länder und Kulturen gewährt sowie mit interessanten Tier- und Naturdokumentationen aufwartet und sich auch mit zentralen Alltagsfragen junger Zuschauer oder historischen Themen beschäftigt. So startet in der ersten Sendewoche etwa die 13-teilige Tierdokumentation „Monkey Thieves“ über eine wilde Affenhorde im nordindischen Jaipur am Montag, 2. November, 18.30 Uhr. Der Biologe und Tierschützer Jeff Corwin reist rund um den Globus und erlebt „tierische Abenteuer“ - ab 3. November jeweils dienstags um 18.15 Uhr. Der Film „Go, Gobbi, go! - Durchs deutsch-deutsche Niemandsland“ unternimmt am Donnerstag, 5. November, 19.00 Uhr, eine Reise entlang der ehemaligen Demarkationslinie. Und täglich um 20.15 Uhr bietet ZDFneo einen Sendeplatz für anspruchsvolle Kulturdokus, beginnend mit der renommierten zehnteiligen Reihe \"Die Deutschen\".

Attraktive Unterhaltung und realitätsnahe Orientierungshilfe bietet die Factual-Entertainment-Leiste täglich um 19.30 Uhr. Bestes Beispiel: „Der Straßenchor“ , ab 4. November jeweils mittwochs um 19.30 Uhr. Chorleiter Stefan Schmidt lädt Wohnungslose, Hartz IV-Empfänger und Drogensüchtige zu einem Chor-Projekt ein, das nach monatelangem Proben in ein Abschlusskonzert vor großem Publikum münden soll. In „Hochzeitsfieber!“ wetteifern fünf Bräute um den schönsten „schönsten Tag“ im Leben, der \"Extremtester\" lässt sich auf die waghalsigsten Herausforderungen ein, und in \"Mamas Traumjob\" können Vollzeitmütter für acht Wochen wieder arbeiten.

Im Bereich Comedy ist in der ersten Woche von ZDFneo unter anderem am Donnerstag, 5. November, 23.30 Uhr die „Süper Tiger Show“ zu sehen, eine Late-Night-Show der etwas anderen Art aus dem „Hinterhof-Stüdyo“ in Berlin-Kreuzberg. Für den typisch britischen Humor stehen BBC-Serien wie „Taking the Flak - Reporter auf Kriegsfuß“ (ab 5. November jeweils donnerstags), die ihren festen Platz in der Serienleiste um 22.30 Uhr haben.

Intelligent, clever und hochwertig - so ist das Serienangebot von ZDFneo um 22.30 Uhr. Zum Start zeigt ZDFneo ab 4. November als Free-TV-Premiere die US-Sitcom „30 Rock“, die bei der diesjährigen Emmy-Verleihung bereits zum dritten Mal in Folge als beste TV-Komödie ausgezeichnet wurde. Jeweils mittwochs um 22.30 Uhr sind die 21 Folgen der ersten Staffel der US-Serie in ZDFneo zu sehen. Aber auch britische Produktionen wie die Agentenserie „Spooks - Im Visier des MI5“ (ab 2. November montags) oder die Trickbetrügerserie „Hustle - Unehrlich währt am längsten“ (ab 6. November freitags 21.45 Uhr) macht ZDFneo nun einem breiten Publikum in Deutschland zugänglich. Weitere hochkarätige Programme auf dem Serienplatz sind die US-Agentenserie „In Plain Sight - In der Schusslinie“ um eine Bundesagentin, die für das Zeugenschutzprogramm der Regierung arbeitet (ab 3. November dienstags), und die schwedisch -deutsche Krimireihe „GSI - Spezialeinheit Göteborg“, eine ZDF-Koproduktion (ab 6. November freitags).

Ausgewählte Highlights nochmals im Überblick:

„Spooks - Im Visier des MI5“: ZDFneo zeigt sechsteilige britische Agentenserie mit hochkarätiger Besetzung

Sie sind in geheimer Mission unterwegs und begeben sich in lebensgefährliche Situationen: „Spooks“ sind die Agenten einer Spezialeinheit des britischen Innenministeriums.

Mit „Spooks - Im Visier des MI5“ startet ZDFneo ab Montag, 2. November 2009, 22.30 Uhr, die britische Agentenserie mit so hochkarätigen Schauspielern wie Hugh Laurie („Dr. House“), Matthew Macfadyen (\"Frost/Nixon\", \"Stolz und Vorurteil\") und Peter Firth („Pearl Harbour“). In der Kategorie „Drama und Serie“ ist „Spooks“ für die diesjährige Emmy-Verleihung nominiert. 2003 gewann die Serie bereits den „British Academy of Film and Television Arts Awards“ als beste Drama-Serie und erhielt zwischen 2004 bis 2008 zehn weitere Nominierungen für den Preis. ZDFneo zeigt die Serie immer montags ab ca. 22.00 Uhr.

Der Kampf gegen Terror und Verbrechen bestimmt den Alltag der Agenten des britischen Inlandgeheimdienstes MI5. So operiert das Team um Harry Pearce (Peter Firth) nicht nur gegen muslimische Selbstmordattentäter, raffinierte Waffenschmuggler, militante Abtreibungsgegner und aggressive Rassisten, sondern auch gegen organisierte Gruppen, die versuchen, die britische Regierung zu stürzen. Immer wieder geraten die Agenten Tom Quinn (Matthew Macfadyen), Zoe Reynolds (Keeley Hawes) und Danny Hunter (David Oylowo) in brenzlige und unvorhersehbare Situationen und nehmen dabei die Zuschauer mit auf eine rasante und emotionale Achterbahnfahrt durch die Welt von Gewalt, Terror und Angst. Dabei stoßen die MI5-Agenten immer wieder an ihre Grenzen - besonders, wenn ihr Privatleben mit der geheimen Identität kollidiert.

In der ersten Folge „Heilige Rache“, reißt eine Bombe eine Ärztin sowie deren Tochter in den Tod. Es stellt sich heraus, dass die gefährliche amerikanische Abtreibungsgegnerin Mary Kane, die bereits in Florida wegen eines verheerenden Bombenattentats zum Tode verurteilt wurde, ohne Registrierung ins Vereinigte Königreich einreisen konnte. Nicht nur der MI5 hat ein Interesse daran, die skrupellose Terroristin unschädlich zu machen, der amerikanische CIA will so schnell als möglich die Auslieferung der Terroristin. Welcher der Geheimdienste kann die Terroristin dingfest machen?

Die wildeste Affenhorte der Welt „Monkey Thieves“: Start der Tierdokumentation in ZDFneo

Im indischen Jaipur, in einem Hindu-Tempel am Stadtrand, ist sie zu Hause, die wildeste und gesetzloseste Horde Affen, die die Welt je gesehen hat. Die niederländische Dokumentation \"Monkey Thieves\", die ab 2. November 2009, immer montags um 18.30 Uhr in ZDFneo zu sehen ist, beschreibt eindrucksvoll die Welt der Tempel-Affen, die schon seit Generationen in Jaipur, der \"rosa Stadt\", leben.

Die „affenstarke“ Truppe genießt einen uneingeschränkt privilegierten Status, werden die 60 Rhesus-Makaken von den Einheimischen doch als Nachfahren des Affengottes Hanuman verehrt. Die Tempelumgebung reicht der Affenbande längst nicht mehr aus, so streifen sie auf der Suche nach Nahrung, angeführt von Alpha Männchen Tarak und Alpha-Weibchen Rani, durch die Straßen der \"rosa Stadt. Dabei richten sie jede Menge Unfug und auch Schaden an, müssen sich gegen andere Affenbanden durchsetzen und laufen ständig Gefahr, von dem gefürchteten Affenfänger geschnappt zu werden.

ZDFneo zeigt mehrfach ausgezeichnete US-Sitcom „Seinfeld“ Ausstrahlung im Zweikanalton.

Am Montag, 2. November 2009, 14.30 Uhr, startet in ZDFneo die weltweit erfolgreichste Sitcom von Stand-Up Comedian Jerry Seinfeld und Larry David. Ausgezeichnet mit zehn Emmys und drei Golden Globe Awards, gewann „Seinfeld“ vier Jahre in Folge (1996 bis 1999) auch den von US-Fernsehzuschauern gewählten \"People\'s Choice Award\". 20 Millionen begeisterte US-Zuschauer verfolgten die „Seinfeld“-Folgen im Durchschnitt - das Finale sahen über 100 Millionen Menschen. ZDFneo strahlt \"Seinfeld\" im Zweikanalton aus - die Zuschauer können zwischen deutscher und englischer Sprache wählen.

Der tägliche Wahnsinn in New York: treffsicher stolpern Jerry Seinfeld und seine drei Freunde Elaine, George und Kramer von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen. Jerry ist erfolgreich im Beruf, aber die kleinen Widrigkeiten des Großstadtlebens verwandeln seinen Alltag in ein Abenteuer, George Costanza (Jason Alexander) ist der Verlierertyp mit zahlreichen Komplexen, Elaine Benes (Julia Louis Dreyfus) das pragmatische nette Mädchen von nebenan und Kramer (Michael Richards) der chaotische Lebenskünstler. Die vier Mittdreißiger erleben die absurdesten Situationen, lernen die merkwürdigsten Gestalten kennen und unterhalten sich über die absonderlichsten Dinge.

Die weiteren Folgen der 180-teiligen US-Sitcom sind montags bis freitags, 14.30 Uhr und 14.55 Uhr, in Doppelfolgen zu sehen.

„neoMusic“: Neues Musikformat mit Marta Jandová gleich am ersten Sendetag von ZDFneo - mit Jan Josef Liefers, Michael Kessler und 2Raumwohnung

Am ersten Tag des neuen digitalen Kanals ZDFneo startet auch das wöchentliche Musikformat „neoMusic“. Am Sonntag, 1. November 2009, 23.00 Uhr, und auch künftig an jedem ersten Sonntag im Monat stellt die Sängerin Marta Jandová in einem Plattenladen in Berlin-Kreuzberg die aktuellen Top 20-Videos in Deutschland und die spannendsten Chart-Neueinsteiger vor. Dazu lädt sich Marta prominente Gäste in den Plattenladen, um mit ihnen über die Charts und ihre persönlichen Musikvorlieben zu plaudern. Aber beim Plaudern allein bleibt es nicht, bei „neoMusic“ wird gejammed, gespielt und gesungen. In diesem Laden wird Musik gelebt und geliebt.

In die Premierensendung von „neoMusic“ hat sich Marta den Schauspieler und Musiker Jan Josef Liefers, den Comedian Michael Kessler und die Band 2Raumwohnung eingeladen. Jan Josef Liefers ist nicht nur ein beliebter Schauspieler, er hat auch eine eigene Band, mit der er seit 2006 auf Tournee geht. Mit Marta wird der bekennende Coldplay-Fan über seine große Leidenschaft, die Musik, sprechen.

Auch der Comedian Michael Kessler („Switch reloaded“), der gerade im Theater am Kurfürstendamm in der Komödie „Männerhort“ zusammen mit Bastian Pastweka und Christoph Maria Herbst auf der Bühne steht, schaut auf einen Sprung im Plattenladen vorbei. Und schließlich sind 2Raumwohnung zu Gast bei „neoMusic“, deren Song \"Wir werden sehen\" in den ZDFneo-Trailern für das neue Programm wirbt.

Der Plattenladenbesitzer „Detta“ Detlef Müller legt ab und zu eine Platte auf und steuert sein Fachwissen zu den Gesprächen bei. Das dichtgedrängte Publikum und die Stars werden von der Berliner Oma Evelyn liebevoll mit Currywurst und Getränken versorgt. Als echte Berliner Schnauze hat sie dabei für alle Lebenslagen einen Spruch parat.

An allen weiteren Sonntagen im Monat zeigt Marta Konzerte aktueller Künstler und Bands sowie echte Perlen der Musikgeschichte. Im November präsentiert sie die Highlights des legendären „Heimspiel“-Konzerts der „Fantastischen Vier“ zu ihrem 20. Geburtstag in diesem Jahr sowie die Konzerte von Alanis Morisette und Coldplay in London (beide 2008).

Die „Frontfrau“ von „neoMusic“ ist die tschechische Sängerin Marta Jandová. 1974 in Prag geboren, kommt sie 1994 nach Deutschland und beginnt ihre Karriere als Sängerin der Band „Die Happy“ aus Ulm. 2005 nimmt sie mit der Band „Apocalyptica“ die Single „How far“ auf. Features mit “In Extremo”, “BAP”, “Dog Eat Dog” und “Oomph!” (Sieger beim Bundesvision Song Contest 2007) folgen. Zurzeit steht Marta in einem Musical in Tschechien auf der Bühne und ist Jury-Mitglied in der tschechischen Fernsehshow „Česko hledá Superstar“.

Quelle: ZDF Pressestelle

WERBUNG