Freitag, 24. November 2017 13:15:29

medienhb.Meldungen

SWR-Hauptabteilung Kultur Fernsehen mit neuer Leitung

20.09.2011 07:13 | SWR (Südwestrundfunk)

Logo SWR © Südwestrundfunk Die SWR-Hauptabteilung Kultur Fernsehen hat eine neue Leiterin. Martina Zöllner folgt  Egon Mayer und tritt ihr neues Amt zum 1. Oktober 2011 an. Der Verwaltungsrat des SWR stimmte einem entsprechenden Vorschlag von Intendant Peter Boudgoust zu. Sie ist die Nachfolgerin von Egon Mayer, der in den Ruhestand geht. „Martina Zöllner ist eine herausragende Kulturjournalistin, die in der deutschen Fernsehlandschaft höchstes Ansehen genießt“, begrüßt SWR-Fernsehdirektor Bernhard Nellessen die Entscheidung. „Als erfolgreiche Autorin, Redakteurin und Initiatorin großer ARD-weiter Projekte hat sie wie kaum eine andere über Jahre bewiesen, dass Anspruch und Publikumserfolg sehr wohl zusammenpassen.“

WERBUNG


Martina Zöllner, geboren 1961 in Speyer, arbeitete nach ihrem Studium der Germanistik und Anglistik als freie Journalistin u.a. für verschiedene Fernsehkulturmagazine der ARD, ab 1990 regelmäßig für den Süddeutschen Rundfunk in Stuttgart. 1993 wurde sie Redakteurin im Bereich Aktuelle Kultur des SDR. Mit der Fusion von SDR und SWF übernahm sie 1998 die Redaktion Kulturdokumentationen des SWR Fernsehens in Baden-Baden. 2004 wurde der Bereich um die Aktuelle Literatur erweitert; seit 2007 sind unter Zöllners Leitung die Redaktionen Kulturdokumentationen und Dokumentarfilm zusammengefasst. Martina Zöllner verantwortete zahlreiche Dokumentationen, Doku-Serien und Dokumentarfilme für das SWR Fernsehen, für arteund DasErste – zuletzt dort zu sehen: Der Dokumentarfilm „Geschlossene Gesellschaft. Der Missbrauch in der Odenwaldschule“.  Als Autorin produzierte sie viele Fernsehbeiträge und Kulturdokumentationen und veröffentlichte zwei Romane („Bleibtreu“, 2003, und „Hundert Frauen“, 2009). ARD-weit hat sie sich auch einen Namen als Initiatorin neuer Formate und großer Reihen gemacht, so etwa „Auschwitz und kein Ende“, „Deutsche Lebensläufe“, „Was war links?“ oder der erfolgreichen Dokumentationsreihe „Deutschland, deine Künstler“ im Ersten, für die seit 2008 bereits 21 Folgen produziert wurden. Für den SWR hat sie unlängst die Reihe „Nie wieder keine Ahnung“ mitkonzipiert, einen filmischen Schnellkurs für kulturelles Allgemeinwissen.


(jm)

Mehr zum Thema

WERBUNG