Freitag, 24. November 2017 13:16:04

medienhb.Meldungen

Sky erreicht Grenze von 3 Millionen Kunden

03.02.2012 20:54 | Sky (Sky Deutschland AG)

Logo Sky © Sky Deutschland AG/MHBC Sky Deutschland ist im Aufwind und verzeichnete im Jahr 2011 ein starkes Wachstum und erreichte zum Ende des Jahres eine Gesamtzahl von 3.012.000 Abonnenten. Die Zahl der Nettoneukunden stieg um 359.000, was fast dem Doppelten des Nettowachstums im Vorjahreszeitraum (2010: 183.000) entspricht und damit den höchsten Nettokundenzuwachs in der Unternehmensgeschichte darstellt. Der Bruttozuwachs im Jahr 2011 betrug 671.000 Kunden, was im Jahresvergleich einem Anstieg um 12 Prozent entspricht (2010: 599.000). Die Kundenbindung verbesserte sich kontinuierlich und die rollierende 12-Monats-Kündigungsquote ging auf 11,0 Prozent zurück (Q4 2010: 16,2%). Auch die Zahl der Sky Premium HD-Kunden stieg um über 60 Prozent auf insgesamt 974.000 weiterhin stark an (2010: 593.000). Ende 2011 waren insgesamt 32 Prozent aller Sky Abonnenten Sky Premium HD-Kunden. 

WERBUNG

Die Nachfrage nach Sky+, dem integrierten digitalen Video-Rekorder, der den Zuschauern die volle Kontrolle über ihr TV-Erlebnis ermöglicht, ist ebenfalls stark gestiegen. Ende 2011 nutzten 411.000 Abonnenten Sky+. Verglichen mit 39.000 Kunden Ende 2010 hat sich diese Zahl damit mehr als verzehnfacht. Mit dem Start von Sky Go im April 2011 wurde ein weiterer wichtiger Maßstab für Innovationen gesetzt. Damit haben die Kunden eine noch größere Flexibilität sowie mehr Komfort und können ihr TV-Programm live und auf Abruf unterwegs über das Internet, auf dem iPad, iPhone und der Xbox 360 sehen. In nur neun Monaten hat Sky Go 594.000 Nutzer gewonnen und verzeichnete allein im vierten Quartal über 4 Mio. unterschiedliche Zuschauerzugriffe. 

Das fortgesetzte Kundenwachstum und die gestiegene Nachfrage nach den Produkten und Services von Sky reflektieren die wachsende Stärke des Unternehmens. Im Jahr 2011 stiegen die Einnahmen um 17 Prozent auf 1,139 Mrd. €* (2010: 977 Mio. €). Das EBITDA verbesserte sich um 42 Prozent auf -155 Mio. €* (2010: -269 Mio. €). Der durchschnittliche Umsatz pro Kunde (ARPU) stieg um 1,77 € auf 30,46 € (2010: 28,68 €).

Nach Angaben des Unternehmens liegt der Schlüssel zum Erfolg im Zusammenspiel von qualitativ hochwertigen Inhalten und marktführenden Innovationen, die zusammen ein Entertainment-Erlebnis schaffen, für das eine immer größere Nachfrage besteht. Mit Zuschauerquoten und Kundenzufriedenheitswerten auf Rekordniveau profitiert das Unternehmen von neuen Wachstumsfeldern. Beispielsweise haben sich 40 Prozent der Neukunden im vierten Quartal 2011 aufgrund von Empfehlungen von Bestandskunden für Sky entschieden.

(jm)

Mehr zum Thema

WERBUNG