Montag, 20. November 2017 09:49:09

medienhb.Meldungen

Günther Jauch verrät versehentlich Antwort auf Zuschauerfrage

10.03.2012 17:04 | RTL (RTL Television GmbH)

Screenshot Günther Jauch bei Wer wird Millionär? © RTL Television GmbH Mit 6,42 Millionen aller Zuschauer ab drei Jahren und einem Marktanteil von 20 Prozent lag die Quizshow "Wer wird MIllionär" am gestrigen Abend auf Platz 1 der Quotencharts. Auch bei den Zuschauern zwischen 14- und 49-Jahren fand die Sendung Anklag. Mit 2,13 Millionen junger Konsumenten und einer Sehbeteiligung von 18,6 Prozent ergab sich der Tagessieg im werberelevanten TV-Markt. Nicht nur bei den Quoten erreichte Günther Jauch viel  Aufmerksamkeit, sondern auch beim SMS-Zuschauerspiel. Nachdem die Kandidatin Laura Banz die Frage auf 64.000 € nicht beantworten kann und mit 32.000 € nach Hause geht, erklärt Jauch die Lösung. Diese jedoch war gleichzeitig auch die Antwort für das SMS-Zuschauergewinnspiel und sorgte beim Studio-Publikum für Erheiterung.  Konkret ging es um die Fragestellung: "Welcher europäische Kronprinz ist sozusagen der aktuelle 'Nachfolger' von Shakespeares Hamlet?". Die Antwortmöglichkeiten waren : a) Charles, b) Frederik, c) Haakon sowie d) Willem-Alexander.

WERBUNG


"So hängt das alles zusammen...", hieß es für die Zuschauer kurz  nach Jauchs Ausführungen: Charles kommt aus England , Haakon aus Norwegen, Willem-Alexander aus Holland und Frederik aus Dänemark. Und wer war Hamlet? Na klar, der Prinz von Dänemark! Damit wurden von keinem Teilnehmer große Bemühungen zur Lösung der Frage abverlangt, auch wenn Jauch zuvor noch durch die taktische Fragestellung zu verunsichern versuchte: "Und ob das wirklich stimmt? Diese Frage geben wir jetzt mal an Sie weiter. Wenn Sie das mal rauskriegen." Alles in allem ein Fauxpas, der dem routinierten Jauch sicherlich in Erinnerung bleiben wird und für die Zuschauer Unterhaltungswert hatte.

(jm)

Mehr zum Thema

WERBUNG