Samstag, 18. November 2017 21:33:20

medienhb.Meldungen

RTL-Frühnews ab Montag aus neuem Sendezentrum

24.09.2010 22:00 | RTL (RTL Television GmbH)

Nach den Hauptnachrichten \"RTL Aktuell\" und dem Nachtmagazin \"RTL Nachtjournal\" nehmen am kommenden Montag, 27. September, auch die RTL-Frühnews den Sendebetrieb im neuen, volldigitalisierten Sendezentrum in Köln-Deutz auf. Wolfram Kons und Miriam Lange präsentieren an diesem Morgen erstmals aus dem 410 qm großen HD-Studio zunächst die 90-minütige\"Punkt 6\"-Sendung und später das halbstündige \"Punkt 9\".

Dank weiterentwickelter virtueller Technik und Kamera-Robotern ermöglicht das High-Tech-Studio den RTL-Frühnews ganz neue Darstellungsmöglichkeiten und natürlich einen frischen Look. \"Wir freuen uns, die Frühnews jetzt in einem noch schöneren Gewand präsentieren zu können. Das Design unserer Sendungen ist nun noch ein bisschen strahlender, hochwertiger und schicker\", so Redaktionsleiter Stefan Altenburg, der gleichzeitig verspricht, dass die RTL-Frühnews-Sendungen inhaltlich und optisch für die Zuschauer wiedererkennbar bleiben: \"Natürlich werden wir mit dem Umzug nichts von dem über Bord schmeißen, was die Zuschauer an den RTL-Frühnews schätzen. Wir informieren weiterhin verlässlich und seriös über alles Wissenswerte aus Politik, Gesellschaft, der Welt der VIP\'s und bieten darüber hinaus jede Menge Servicethemen an.\"

Vorfreude auf den neuen Arbeitsplatz auch bei Wolfram Kons, der seit 1991 die Frühnews bei RTL moderiert: \"Je nach Bedarf können wir komplexe Themen durch die erweitere virtuelle Technik grafisch und bildlich noch klarer und verständlicher darstellen. Doch bei allem High Tech ist die Grundstimmung der Sendungen durch die großzügige Raumarchitektur und die gelb-rote Farbgebung noch wärmer als bisher. Damit ist das neue Studio für mich eine perfekte Kombination aus Modernität und Wohlfühlatmosphäre.\"

Pressekontakt: RTL Television GmbH
Bild: © RTL

WERBUNG