Sonntag, 19. November 2017 15:54:31

medienhb.Meldungen

ProSieben Sat.1 vermarktet SAT.1 Gold und ProSieben MAXX in Österreich und der Schweiz

25.04.2014 17:41 | ProSiebenSat.1 Media AG / ProSiebenSat.1 Group

Illustration: Senderlogos von ProSieben MAXX Austria und SAT.1 Gold Österreich © ProSiebenSat.1 PULS 4 Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 trifft mit seinen jüngsten Programmangeboten SAT.1 Gold und ProSieben MAXX hierzulande offenbar den Nerv der Zuschauer. Dies hat zur Folge, dass die Marktanteile steigen und die Programme zunehmend auch interessanter für Werbekunden werden. Im Juli starten deshalb gleich vier Werbefenster für unsere Nachbarländer Österreich und Schweiz, die bereits ab dem 1. Juli 2014 landesspezische Werbung in den Programmen ausstrahlen wird. Die Vermarktung der beiden Sender in der Schweiz obliegt - wie bei den anderen Sendern der Sendergruppe auch - der Goldbach Media (Switzerland) AG. Buchungseröffnung ist am 12. Mai 2014. "Mit SAT.1 Gold und ProSieben MAXX schließen wir eine Marktlücke in der Schweiz", sagt Andrea Haemmerli, Managing Director der SevenOne Media (Schweiz) AG. "Mit diesen beiden Sendern sprechen wir zwei weitere wichtige Zielgruppensegmente an. Somit können mit den Sendern der ProSiebenSat.1- Gruppe alle Zuschauer- und Werbemarktbedürfnisse dank ihrer komplementären Programmierung abgedeckt werden."

WERBUNG

Zwei Wochen nach dem Start in der Schweiz ziehen auch die österreichischen Kollegen von ProSiebenSat.1 PULS 4 nach und launchen zum 15. Juli 2014 das Senderduo Sat.1 Gold Österreich und ProSieben MAXX Austria. "In uns steckt der Gründergeist, wir sind ein Bewegtbild-Start-Up und starten erstmals zwei Sender gleichzeitig.", freut sich Markus Breitenecker, PULS 4-Gründer und Geschäftsführer ProSiebenSat.1 PULS 4. Im Zentrum stehen die komplementäre Positionierung beider Sender und die Erschließung neuer Zielgruppen im Best-Agers-Segment. "Unsere Senderfamilie bekommt Zuwachs und wir schließen mit dem Österreich-Launch der Sender wichtige Marktlücken. Das Ziel, alle Zielgruppen abzudecken, ist erreicht. Dies spielt vor allem bei der Vermarktung eine zentrale Rolle.", so Michael Stix, Vermarktungs-Boss und Geschäftsführung von ProSiebenSat.1 PULS 4. Für die Umsetzung zeichnet sich Ilona Happel, ehemaliges Mitglied der Geschäftsleitung Sales und Chief Consultant, verantwortlich. Sie ist seit Anfang des Jahres aus ihrer Karenz zurück und wird das Projekt gemeinsam mit Projektmanager Mario Lenz leiten.

Was die Österreich-Verbreitung anbelangt, so werden die beiden Sender ab Mitte Juli vorläufig 500.000 Haushalten in Österreich per Kabel und Satellit zur Verfügung stehen. Ein weiterer Ausbau sei geplant, heißt es weiter.  "Ein weiterer Grund für den Doppelschlag der beiden Sender, ist der aufwendige Distributionsweg, den wir beschreiten. Wir setzen, mit unserem vorhandenen Distributions-KnowHow, volle Power in die Erweiterung der technischen Reichweite. Bei den Programm-Listings wollen wir unter die Top 15." so Michael Stix.


(jm)

Mehr zum Thema

WERBUNG