Samstag, 18. November 2017 21:51:09

medienhb.Meldungen

Capital Markets Day: ProSieben Sat.1 setzt Wachstumsstrategie weiter fort

10.10.2012 10:12 | ProSiebenSat.1 Media AG / ProSiebenSat.1 Group

Gebäude ProSiebenSat.1 Unterföhring © ProSiebenSat.1 Auf dem heutigen Capital Markets Day in Unterföhring gab die  ProSiebenSat.1 Group bekannt, ihre Wachstumsstrategie erfolgreich umzusetzen. Dabei will der Konzern seinen Umsatz bis Ende 2015 aus fortgeführten Aktivitäten gegenüber dem Jahr 2010 um mindestens 750 Mio Euro steigern. Über ein Drittel dieses Potenzials hat die ProSiebenSat.1 Group bereits zum Ende des zweiten Quartals 2012 realisiert. Dabei helfen soll unter anderem der Start von zwei Free-TV-Kanälen in Deutschland. Der bereits angekündigte Sender SAT.1 Gold für eine einkommensstarke ältere Zielgruppe geht bereits Mitte Januar 2013 auf Sendung und unter dem Arbeitstitel ProSieben MAXX arbeitet das Medienunternehmen derzeit an einem Angebot, das sich ebenfalls auf einkommensstarke Zuschauer richtet, aber deutlich männlicher positioniert sein wird.

WERBUNG

Darüber hinaus ergeben sich Wachstumschancen aus der Liberalisierung des regulatorischen Umfelds, da ab dem kommenden Jahr das Sponsoring-Verbot für die öffentlich-rechtlichen Sender in Kraft tritt . Auf Basis einer konservativen Schätzung beziffert die ProSiebenSat.1 Group das daraus resultierende Umsatzpotenzial für den privaten deutschen TV-Werbemarkt bis 2015 auf ca. 25 Mio Euro. Die Legalisierung von Werbung für Wetten und Lotterien dürfte im privaten deutschen TV-Werbemarkt bis 2015 zu einem Umsatzplus von ca. 80 Mio Euro führen. Weiteres Wachstumspotenzial sieht der Konzern in der Erschließung neuer Geschäftsmodelle wie dezentraler Werbung.  

Die internationale TV-und Radiosparte der ProSiebenSat.1 Group soll bis 2015 im Vergleich zum Jahr 2010 zusätzlich mindestens 150 Mio Euro Umsatz erzielen. Bis zum Ende des zweiten Quartals 2012 realisierte die Gruppe bereits 53 Prozent oder 80 Mio Euro der geplanten Zusatzerlöse. ProSiebenSat.1 hat in seinen nordischen Märkten in den vergangenen sechs Jahren acht neue TV-Sender erfolgreich gestartet. Zudem profitiert das Unternehmen vom starken Konjunktur- und Werbemarktumfeld in Nordeuropa.  

Das Segment "Digital & Adjacent" entwickelt sich mit seinen vier strategischen Bereichen Online-Video, Online-Games, Ventures & Commerce sowie Music besonders dynamisch. Bis Ende 2015 will das Unternehmen gegenüber 2010 im Segment "Digital & Adjacent" einen zusätzlichen Umsatz von mindestens 250 Mio Euro erzielen. Davon hat die Gruppe zum Ende des ersten Halbjahres 2012 bereits 38 Prozent oder 95 Mio Euro realisiert.

Einen wichtigen neuen Akzent setzt ProSiebenSat.1 im Online-Games-Markt, dem weltweit am schnellsten wachsenden Entertainment-Bereich. Durch eine Distributionspartnerschaft mit der größten türkischen Mediengruppe, der Dogan Media Group, wird ProSiebenSat.1 sein Online-Games-Geschäft international weiter ausbauen. Mit rund 22 Millionen aktiven Spielern zählt die Türkei zu den strategisch wichtigsten Gaming-Märkten. Im August 2012 hatte ProSiebenSat.1 bereits eine Vermarktungskooperation mit dem französischen TV-Sender TF 1 geschlossen. Weitere Distributionspartnerschaften innerhalb Europas folgen in Kürze.

Auch der Bereich "Ventures & Commerce" liefert starke Zuwachsraten. Die ProSiebenSat.1 Group betreibt ihr Ventures-Geschäft auf Basis eines innovativen Geschäftsmodells: Der Konzern stellt Werbezeiten seiner reichweitenstarken TV-Sender ausgewählten Start-up-Unternehmen zur Verfügung und erhält im Gegenzug eine Umsatz- und/oder Unternehmensbeteiligung. Damit ist die ProSiebenSat.1 Group Deutschlands größter Media-Investor und hat seit 2010 ein Ventures-Portfolio mit mehr als 40 Partnern bzw. Beteiligungen aufgebaut. Bis 2015 erwartet die ProSiebenSat.1 Group mit ihren Digital- und Ventures-Aktivitäten mindestens auf Niveau des geplanten Umsatzziels von 435 Mio Euro zu liegen. Das Unternehmen geht jedoch davon aus, dass sich das Wachstum unter anderem durch den Ausbau der Internetplattform MyVideo zu einem Online-TV-Sender, die Internationalisierung des Games-Geschäfts sowie das starke Ventures-Portfolio stärker beschleunigt als ursprünglich angestrebt. Dadurch ergeben sich für die ProSiebenSat.1 Group bis zum Jahr 2015 über das bisherige Umsatzziel von 435 Mio hinausgehende Wachstumspotenziale  im Segment "Digital & Adjacent".

Auch das Segment "Content Production & Global Sales" wächst schneller als geplant. Im Vergleich zum Jahr  2010 soll die vierte Säule bis 2015 über 100 Mio Euro zum zusätzlichen Umsatzwachstum beitragen. Davon realisierte ProSiebenSat.1 mit Ende des ersten Halbjahres 2012 bereits 40 Prozent, dies entspricht 40 Mio Euro. Die Red Arrow Entertainment Group hat sich in kurzer Zeit von einem Start-up-Unternehmen zu einem international schlagkräftigen Produktions- und Vertriebshaus mit 18 Firmen in neun Ländern entwickelt. Zweieinhalb Jahre nach seiner Gründung liegt Red Arrow bereits auf Platz acht der weltweit führenden unabhängigen Produktionsunternehmen. Das Unternehmen produziert in den Schlüsselmärkten USA und Großbritannien TV-Formate für große Fernsehsender wie NBC ("Off Their Rockers"), ABC ("The Taste"), BBC ("Restless") oder ITV1 ("My Man Can").

Die ProSiebenSat.1 Group bestätigt ihre Ziele für das Gesamtjahr 2012. Das TV-Unternehmen strebt weiterhin eine Steigerung des Konzernumsatzes im mittleren einstelligen Prozentbereich an. Hinsichtlich des recurring EBITDA ist es das Ziel, den Vorjahreswert von 850 Mio Euro zu übertreffen. Darüber hinaus erwartet das Unternehmen eine weitere Steigerung des bereinigten Jahresüberschusses, die vor allem von geringeren Zins- und Finanzierungsaufwendungen getragen werden wird.

(jm) /P7S1

Mehr zum Thema

WERBUNG