Sonntag, 19. November 2017 10:38:22

medienhb.Meldungen

ProSiebenSat.1 dementiert Verkaufsgerüchte um Auslandsaktivitäten

27.01.2010 23:00 | ProSiebenSat.1 Media AG / ProSiebenSat.1 Group

Der Münchner TV-Konzern ProSiebenSat.1 hat einen Medienbericht über angebliche Verkaufspläne zurückgewiesen. „Wir planen nicht, das Auslandsgeschäft zu verkaufen, sondern sind vielmehr damit beschäftigt, starke Marktpositionen in unseren Territorien aufzubauen“, sagte ein Unternehmenssprecher am Mittwoch dem Wirtschaftsdienst „Dow Jones Newswires“. Auch eine Kapitalerhöhung wurde dementiert.

Der „Platow-Brief“ hatte zuvor berichtet, dass der Konzern an der Ausgliederung der 2007 übernommenen SBS-Senderkette arbeite, um sie später zu verkaufen. Darüber hinaus plane ProSiebenSat.1 eine Kapitalerhöhung. Mit den Erlösen aus Verkauf und Kapitalerhöhung könnte die aktuelle Schuldenlast von ca. 3,5 Mrd. Euro reduziert werden, hieß es.

(od)

WERBUNG