Montag, 20. November 2017 01:49:44

medienhb.Meldungen

ProSiebenSat.1 plant Frauensender „FemTV“ - Sendestart im Frühjahr 2010

06.11.2009 23:00 | ProSiebenSat.1 Media AG / ProSiebenSat.1 Group

Wie „Kontakter“ berichtet, plant der Münchner TV-Konzern ProSiebenSat.1 den Start eines neuen Frauensenders. Nach Informationen des Nachrichtendienstes soll der neue Kanal voraussichtlich im zweiten Quartal 2010 auf Sendung gehen. Intern firmiert das Projekt unter dem Namen „Fem TV“. 2008 hatte der Konzern das Frauen-Online-Portal Fem.com erworben. Verbreiten will ProSiebenSat.1 sein Frau-TV wohl über digitales Kabel, DVB-T und Satellit. Der Sender ist als Free-TV-Kanal konzipiert. Dort könnten künftig Wiederholungen von Serien wie „Desperate Housewives“ oder „Grey`s Anatomy“ laufen. Pate standen offenbar Schwestersender aus Skandinavien und Benelux. Aus dem Erbe der 2007 übernommen SBS-Gruppe betreibt ProSiebenSat.1 in diesen Ländern zahlreiche Frauensender wie den holländischen Kanal Net 5 oder Kanal 4 in Dänemark.

Andreas Bartl, ProSiebenSat.1-Vorstand bestätigte inzwischen die Planung des Senders gegenüber dem Nachrichtenmagazin „Spiegel“. „In Deutschland gibt es über hundert Frauenzeitschriften, aber keinen Frauensender. Der fehlte einfach noch in der Landschaft“, so Bartl. Chefin des neuen Senders „Fem TV“ soll Katja Hofem-Best, die frühere Leiterin des Männersenders DMAX werden.

Laut einem Bericht von „Meedia“ soll der Marktanteil des neuen Senders mittelfristig zwischen zwei und fünf Prozent bei den 19- bis 49jährigen Frauen liegen. Thematisch soll sich bei „Fem TV“ alles um Mode, Lifestyle, Beauty, Food und Gesundheit drehen. Ergänzt wird das Programm um US-Serien wie \"Gossip Girl\" oder \"Brothers & Sisters\".

Quelle: Kontakter / Spiegel

WERBUNG