Sonntag, 19. November 2017 08:20:45

medienhb.Meldungen

tagesschau.de erhält neuen Internetauftritt

29.04.2013 10:21 | NDR (Norddeutscher Rundfunk)

Homepage von tagesschau.de auf verschiedenen Geräten ab 29. April 2013 © colourbox.com/ARD.de Die zur ARD gehörende Website tagesschau.de hat sich einem Relaunch unterzogen. Im Laufe des heutigen Tages wird das Onlineangebot umgestaltet und noch besser mit multimedialen Inhalten aufbereitet. Die Seitenstruktur ist einfacher geworden, da die Navigation, die bislang in eine horizontale und eine vertikale Struktur aufgeteilt war, nun ausschließlich horizontal angelegt ist. Dadurch gibt es mehr Platz beispielsweise für größere Fotos und die Verlinkung von audiovisuellen Inhalten. Gleichzeitig passt sich nun die Größe des Angebots dem jeweiligen Endgerät an. Egal ob vom Smartphone, Tablet oder Notebook - von nun an stehen den Zuschauern fünf verschiedene Ansichten – von XS für das Smartphone im Hochformat bis zu XL für den Fernseher parat. "Ziel der Umgestaltung war es, die audiovisuellen Inhalte zu stärken und die multimediale Qualität des Angebots in den Vordergrund zu stellen", so Lutz Marmor, ARD-Vorsitzender und NDR Intendant, in Hamburg.

WERBUNG

"Damit hat tagesschau.de einen Schritt nachvollzogen, den die Tagesschau-App schon zum Jahresbeginn gemacht hat." Marmor wies auf den gewachsenen Anteil von Videos und Audios bei tagesschau.de hin. Sie würden zudem prominenter platziert und mit Hilfe von Icons deutlicher präsentiert als bislang. Marmor betonte auch, dass der Relaunch mit Bordmitteln durch die Online-Gemeinschaftseinrichtungen der ARD entwickelt worden ist. Der Einsatz von Finanzmitteln und Personal für tagesschau.de einschließlich der Tagesschau-App bleibe begrenzt. Auch inhaltlich sei keine Ausweitung geplant: "Die ARD wird tagesschau.de nicht zu einer Dachmarke für Politik, Börse, Sport und Vermischtes weiterentwickeln. tagesschau.de tritt auch nicht in Konkurrenz zu thematischen Vollangeboten aus Verlagen, sondern bleibt bei der klaren Ausrichtung auf Nachrichten zu relevanten, vor allem politischen Themen."

Auch in puncto Barrierefreiheit kommt tagesschau.de den Anforderungen der Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung (BITV 2.0) nach. Die Seiten können von allen gängigen Screenreadern gelesen werden. Außerdem legt das neue Design wesentlich mehr Wert auf den Kontrast von Farbverläufen.



(jm)

Mehr zum Thema

WERBUNG