Dienstag, 21. November 2017 06:32:46

medienhb.Meldungen

Hamburgs DGB-Vorsitzender Uwe Grund zum stellvertretenden NDR Rundfunkratsvorsitzenden gewählt

06.05.2010 22:00 | NDR (Norddeutscher Rundfunk)

Der NDR Rundfunkrat hat auf seiner Sitzung am Freitag (7. Mai) in Hannover Uwe Grund zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Er löst die bisherige stellvertretende Vorsitzende Ulrike Fürniß vom DGB Landesbezirk Nord ab, die das Amt aus persönlichen Gründen aufgab.

Uwe Grund ist seit 2009 Vorsitzender des DGB Landesbezirks Nord. Er stammt aus Baden-Württemberg und übernahm 1987 in Hamburg den Vorsitz des ehemaligen Landesverbandes der Deutschen Angestellten Gewerkschaft (DAG). Mit Gründung der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di im Jahr 2001 wurde er deren stellvertretender Landesbezirksleiter. Grund ist seit 1991 Abgeordneter der SPD in der Hamburgischen Bürgerschaft und seit 2008 Mitglied des NDR Rundfunkrates.

Zum vierköpfigen Vorstand des NDR Rundfunkrates gehören außerdem dessen Vorsitzende Dagmar Gräfin Kerssenbrock vom Naturschutzverband Schleswig-Holstein, sowie die Stellvertreter Dr. Volker Müller (Unternehmerverbände Niedersachsen) und Dr. Karl-Heinz Kutz (Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern).

Der NDR Rundfunkrat ist ehrenamtlich tätig. Die 58 Mitglieder des Gremiums sind in repräsentativer Weise von bedeutenden gesellschaftlichen, konfessionellen und politischen Organisationen und Gruppen aus den vier NDR-Staatsvertragsländern - Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg - entsandt. Der Rundfunkrat überwacht die Einhaltung der Programmanforderungen und berät den Intendanten in programmlichen Angelegenheiten. Zu den weiteren gesetzlich festgelegten Aufgaben des Gremiums gehört u. a. die Wahl und Abberufung des Intendanten sowie des Verwaltungsrats. Dem Rundfunkrat obliegt die Genehmigung des jährlichen Wirtschaftsplans und des Jahresabschlusses. Seine Amtszeit beträgt fünf Jahre.

Quelle/Pressekontakt: NDR Norddeutscher Rundfunk
Bild: © NDR

WERBUNG