Sonntag, 19. November 2017 08:26:16

medienhb.Meldungen

NDR Verwaltungsrat: Rosemarie Wilcken wird neue Vorsitzende

27.11.2010 23:00 | NDR (Norddeutscher Rundfunk)

Dr. Rosemarie Wilcken aus Mecklenburg-Vorpommern wird zum 13. Dezember neue Vorsitzende des NDR Verwaltungsrats. Das unabhängige Aufsichtsgremium, dessen zwölf Mitglieder aus den vier Staatsvertragsländern des NDR kommen, wählte die langjährige ehemalige Bürgermeisterin der Hansestadt Wismar am Freitag (26. November 2010) in dieses Amt. Zum Stellvertreter im NDR Verwaltungsrat wurde Dr. Wolfgang Peiner aus Hamburg gewählt. Peiner ist im Hauptberuf als Wirtschaftsprüfer tätig. Beide hatten den Verwaltungsrats-Vorstand bereits in den zurückliegenden 15 Monaten gebildet - so lange ist die Amtszeit nach den Bestimmungen des NDR Staatsvertrags. Die Ämterverteilung war allerdings bisher umgekehrt: Wolfgang Peiner war Vorsitzender, Rosemarie Wilcken Stellvertreterin.

Rosemarie Wilcken erklärte anlässlich ihrer Wahl: "Die Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks steht vor tiefgreifenden Veränderungen. Die ab 2013 geplante Haushaltsabgabe wird einfacher handhabbar sein als die bisherige gerätebezogene Gebühr - das ist gut für die Akzeptanz bei den Bürgerinnen und Bürgern. Jetzt ist wichtig, dass die neue Bemessungsgrundlage nicht zu Einbrüchen beim Gebührenaufkommen führt. Der Verwaltungsrat wird die Anstrengungen des Intendanten unterstützen, im Interesse der Programmqualität für eine verlässliche Einnahmesituation des NDR zu sorgen."

NDR Intendant Lutz Marmor dankte dem Verwaltungsrats-Vorstand für sein Engagement. "Der Verwaltungsrat und die Leitung des NDR pflegen einen offenen, zugleich fairen und konstruktiv-kritischen Dialog. Wir sind uns einig in dem Ziel, die Zukunftsfähigkeit des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und speziell des NDR als Vier-Länder-Anstalt des Nordens zu sichern", so Marmor.

Der Verwaltungsrat überwacht laut NDR Staatsvertrag die Geschäftsführung des Intendanten; das Gremium übt die Finanz- und Managementkontrolle aus. Seine Zustimmung muss der Verwaltungsrat insbesondere bei wichtigen Personalangelegenheiten geben. Von seinen Aufgaben her ist der NDR Verwaltungsrat mit dem Aufsichtsrat einer Kapitalgesellschaft vergleichbar.

Quelle: NDR
Bild: © NDR/medienhb.de

WERBUNG