Samstag, 25. November 2017 07:45:08

medienhb.Meldungen

NDR Fernsehen ab 2012 über Satellit in HD-Qualität

12.05.2011 22:00 | NDR (Norddeutscher Rundfunk)

Das NDR Fernsehen wird ab 2012 über Satellit auch in HD-Qualität zu empfangen sein. Die hochauflösende Ausstrahlung des Programms beginnt am 1. Mai des kommenden Jahres. Über diese Planung informierte NDR Intendant Lutz Marmor am Freitag, 13. Mai, den Rundfunkrat des Senders; das Gremium nahm den Plan zustimmend zur Kenntnis.

Der NDR Intendant wies auf die große Zahl verkaufter HDTV-Endgeräte hin, die das große Interesse der Fernsehzuschauerinnen und -zuschauer in Deutschland an diesem technischen Standard belegten. Derzeit verfügen die Haushalte in der Bundesrepublik bereits über mehr als 31 Millionen HDTV-taugliche Fernsehgeräte und rund dreieinhalb Millionen HDTV-Digitalreceiver, Tendenz stark steigend.

Intendant Lutz Marmor: "Mit der frei empfangbaren Ausstrahlung des NDR Fernsehens in hochauflösender Qualität kommen wir einem häufig geäußerten Wunsch nach. Wir versprechen: Extrakosten in Form einer 'Fernsehmaut' für das HDTV-Programm des NDR wird es nicht geben."

Dr. Volker Müller, Vorsitzender des NDR Rundfunkrats: "NDR Fernsehen in HD via Satellit ist eine zukunftsweisende Entscheidung - sowohl aus Sender- wie aus Konsumentensicht. Mit der geplanten Verbreitung seines Programms in HD-Qualität trägt der NDR der schnellen Marktentwicklung auf diesem Sektor Rechnung."

In HD frei empfangbar sind gegenwärtig die Programme Das Erste, ZDF und ARTE. Neben dem Vorteil gestochen scharfer Bilder bietet HDTV (High Definition Television, engl. für hochauflösendes Fernsehen) weitere Pluspunkte: Wer sein HDTV-Empfangsgerät mit einer Stereo- oder Dolby-Digitalsound-Anlage verbindet, bekommt damit eine beim Fernsehton bisher nicht erreichte Klangqualität - gewissermaßen 'Fernsehen für die Ohren'. Ein weiterer Vorteil des digitalen Satellitenempfangs: Auch alle NDR Radioprogramme lassen sich auf diesem Weg in CD-Qualität empfangen.

Mit Blick auf die anstehende Einstellung der analogen Satellitenverbreitung am 30. April 2012 gewinnt der Start von "NDR Fernsehen HD" zusätzlich an Bedeutung. Nahezu alle im Markt befindlichen HDTV-Empfangsgeräte sind regionalprogrammtauglich. Das heißt: Anders als beim analogen Satellitenempfang lassen sich alle vier NDR Landesprogramme digital über Satellit empfangen. Bei einigen digitalen Receivern ohne HD gibt es damit noch Probleme.

Quelle: NDR
Bild: © NDR/Julia Knop

WERBUNG