Freitag, 24. November 2017 07:43:34

medienhb.Meldungen

Geh’ raus spielen!: Der Nickelodeon Spieltag 2011 am 9. Juni 2011

11.04.2011 22:00 | MTV (MTV Networks Germany GmbH)

  • Nickelodeon stellt sein Programm ab und sendet einen Nachmittag lang nur Schwarzbild
  • Geh’ raus spielen: Ein nationales Partnernetzwerk stellt attraktive Freizeitangebote für Kinder zusammen
  • Nickelodeon macht fernsehfrei und ruft Schulen auf, sich mit ihrer Idee für ein Schulfest bei nick.de zu bewerben
  • Der vorherige Nickeloden Spieltag fand am 28. Mai 2010 statt

WERBUNG

Wer am 9. Juni ab 12.00 Uhr Nickelodeon einschaltet, wird eine große Überraschung erleben: Statt „SpongeBob Schwammkopf“, „Die Pinguine aus Madagascar“ oder „iCarly“ sendet Nickelodeon nur Schwarzbild. Der Nickelodeon Spieltag steht auf dem Programm und die jungen Zuschauer werden aufgerufen den Fernseher auszuschalten, rauszugehen und zu spielen. Dafür hat Nickelodeon attraktive Angebote mit nationalen Partnern aus den Bereichen Sport und Tanz zusammengestellt. Bereits 2010 hat Nickelodeon den Spieltag mit großem Erfolg realisiert und Kinder aufgerufen ihre freie Zeit mit Spielen zu verbringen. In diesem Jahr möchte Nickelodeon noch mehr Kinder motivieren, den Fernseher auszuschalten und am Nachmittag des 9. Juni an ihrer Schule ein Riesenfest zu organisieren.

Welche Schule kann die meisten Spielstationen stellen oder eine Choreografie mit den meisten Schülern einstudieren? 2011 möchte Nickelodeon gemeinsam mit den Grundschulen Schulfeste organisieren, um den fernsehfreien Tag mit den Schülern ausgiebig zu feiern. Die 50 Schulen mit den besten Ideen und dem größten Engagement werden von Nickelodeon mit Coachings von erfahrenen Trainern und neuen Spielgeräten belohnt. Schüler, Lehrer und Eltern können, in Absprache mit der Schulleitung, ihre Ideen und Vorschläge für das Schulfest ab dem 20. April unter www.nick.de einreichen, Bewerbungsschluss ist der 20. Mai 2011. Der Nickelodeon Spieltag wird kurz vor den Sommerferien am 9. Juni gefeiert. Bereits jetzt hat Nickelodeon nationale Partner mit ins Boot geholt. Neben den Profi-Choreographen von „D’!s Kids Club“ und Trainern vom dem Deutschen Basketball Bund, können sich die Schulen auch auf Fußballcoachings der Bundesliga-Vereine SV Werder Bremen, TSG 1899 Hoffenheim, 1. FC Nürnberg, Hertha BSC, Energie Cottbus und TSV 1860 München freuen. Toys"R"Us unterstützt den Nickelodeon Spieltag mit Spielepaketen für die Schulen.

Die mutige Idee von Nickelodeon einen Tag lang das Programm abzuschalten, wurde Anfang diesen Jahres mit einem Preis belohnt: Mit Lego als Sponsor des ersten Nickelodeon Spieltags in Deutschland wurde die Aktion mit dem „Deutschen Medienpreis 2011“ ausgezeichnet. Das Konzept des Spieltags wurde im Rahmen der Auszeichnung von der Fachjury als besonders innovativ und mutig hervorgehoben.

Noch vor ein paar Jahren endete die Schule bereits am Mittag, Computerspiele steckten noch in den Kinderschuhen und Freizeitaktivitäten für Kinder wurde viel Zeit eingeräumt. Heute ist der Alltag von Kindern ein voller Terminkalender: Spielen, vor allem draußen toben, miteinander Pläne schmieden und Streiche aus hecken, kommt dabei mitunter zu kurz. Mit dem Nickelodeon Spieltag möchte der Kindersender auch auf das Recht der Kinder auf Spielen und Freizeit eintreten sowie Kinder inspirieren sich für ihre Belange zu engagieren.

Der Nickelodeon Spieltag folgt dem Vorbild des Day of Play, einer Initiative, die Nickelodeon 2003 ins Leben gerufen hat. Länder wie Indien, Frankreich, Lateinamerika, Belgien und Portugal folgen seitdem mit eigenen nationalen Projekten dieser Idee. In Deutschland feierte der Nickelodeon Spieltag 2010 Premiere. Neben Deutschland richtet Nickelodeon den Aktionstag in diesem Jahr auch in Dänemark, Schweden, Belgien, Niederlande, Schweiz und Österreich aus. Der Spieltag ist eine Aktion im Rahmen der Initiative „Mach mit!“ von Nickelodeon. Unter dem Dach „Mach mit!“ werden zukünftig alle Aktionen und Kampagnen zusammen gefasst, die die jungen Zuschauer motivieren selbst aktiv zu werden.

Quelle: MTV Networks Germany
Bild: © nickelodeon/medienhb.de

WERBUNG