Montag, 20. November 2017 19:15:24

medienhb.Meldungen

Werbezeiten bei ProSiebenSat.1 gegen Umsatzbeteiligung: SevenBrandVentures gestartet

17.11.2009 23:00 | MerchandisingMedia GmbH

Auf dem Sommerscreening Ende Juli dieses Jahres hatte es Konzern-Chef Thomas Ebeling bereits angekündigt. Jetzt startet ProSiebenSat.1 sein neues Geschäftsmodell: Werbezeiten gegen Unternehmens- und Umsatzbeteiligungen. Mit SevenBrandVentures geht der Medienkonzern dabei völlig neue Wege in der Schaffung zusätzlicher Einnahmequellen.

SevenBrandVentures bietet seinen Werbepartnern ein Rundum-Paket: Vom Mediaplan bis hin zu Konzeption und Produktion der TV-Spots und einer anschließenden Auswertung. Derzeit sind bereits 20 Projekte umgesetzt oder befinden sich in der Planungsphase. Laut dem Unternehmen sind bis zu 40 Projekte denkbar.

Angesiedelt ist der neue Geschäftsbereich unter der Geschäftsführung von Hans Fink und Mitglied der Geschäftsführung Antje Burda in der 100%tigen Konzern-Tochter MM MerchandisingMedia.

Auf der Homepage www.sevenbrandventures.de können sich interessierte Unternehmen „bewerben“ - ein entsprechendes Bewerbungsportal wurde hierzu eingerichtet. Zu den Kriterien des Medienkonzerns gehört jedoch u.a., dass interessierte Unternehmen noch nie im TV geworben haben. Darüber hinaus müssen Produkte oder Dienstleistungen angeboten werden, die zum Werbeumfeld der Sendergruppe passen. ProSiebenSat.1 will mit dem neuen Geschäftsmodell seine Restwerbezeiten gewinnbringend vermarkten und möglichst komplett ausreizen - ohne dabei direkte finanzielle Gegenleistungen zu fordern.

Kunden mit denen ProSiebenSat.1 bereits zusammenarbeitet sind u.a.:

  • die Immunkur Kijimea
  • die Limonade Chabeso
  • das Recyclingunternehmen Zonzoo
  • der Online-Shop Sneakerloft.

WERBUNG