Montag, 20. November 2017 04:14:21

medienhb.Meldungen

Super Bowl bei Sat.1: Viel Werbung, aber kein Verstoß

09.02.2012 14:13 | LMK (Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz)

Logo Landeszentrale für Medien und Kommunikation © Landeszentrale für Medien und Kommunikation Nach der Übertragung des Super Bowl in SAT.1 am 6. Februar 2012, gingen bei der für das Vollprogramm zuständigen Aufsichtsbehörde Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK)  über das Portal www.programmbeschwerde.de insgesamt 96 Zuschauerbeschwerden ein. Der Vorwurf: zu viel Werbung im Programm.  Eine Prüfung der LMK hat nun ergeben, dass Sat.1 nicht gegen die werberechtlichen Bestimmungen des Rundfunkstaatsvertrags verstoßen hat. Tatsächlich wurde eine Vielzahl von Werbeblöcken ausgestrahlt, eine Überprüfung der zulässigen Werbehöchstdauer von 12 Minuten in der Stunde ergab jedoch, dass diese nicht überschritten wurde. Der Eindruck von zu viel Werbung konnte dadurch entstehen, dass einige Elemente ausgestrahlt wurden, die nicht auf die Werbezeit angerechnet werden. Dazu zählen beispielsweise Programmhinweise oder Sponsorhinweise. Alle Beschwerdeführer erhalten eine ausführliche Stellungnahme der in Ludwigshafen ansässigen Aufsichtsbehörde.

WERBUNG

(jm)

Mehr zum Thema

WERBUNG