Donnerstag, 23. November 2017 20:31:49

medienhb.Meldungen

Neuer Markenauftritt für Kabel BW

02.10.2012 05:10 | Kabel Baden-Württemberg GmbH & Co. KG

NeuesLogo der Kundenmarke Kabel BW © Kabel BW GmbH Der Kabelnetzbetreiber Kabel BW tritt seit Beginn des Monats als neue Kundenmarke in Baden-Württemberg auf. Hintergrund ist die Zusammenführung des Unternehmens und Unitymedia zur gemeinamen Unternehmensmarke "Unitymeda KabelBW", welche nun auch optisch abgeschlossen wurde. Bereits im April dieses Jahres erhielt der in Nordrhein-Westfalen und Hessen tätige Netzbetreiber Unitymedia sein neues Unternehmensdesign, welches nun auch für Kabel BW verwendet wird. Dabei entwickelten sich Look und Feel der Marke deutlich weiter. Mit der Blüte als Logo gehören Unitymedia und Kabel BW jetzt auch optisch zur selben Familie. Der Claim unter der Leitidee „Kabel BW macht‘s möglich“ ist in Baden-Württemberg bereits etabliert und wird auch weiterhin Bestandteil des Markenauftritts sein.

WERBUNG

„In den vergangenen vier Quartalen haben wir mehr Internet-Kunden gewonnen als jeder unserer Wettbewerber. Das zeigt, dass wir immer mehr Menschen mit unseren Angeboten, Produkten und unserem Service überzeugen“, resümiert Lutz Schüler,  CEO von Unitymedia KabelBW. Visualisiert wird das neue Selbstverständnis als Medienmarke und Anbieter für moderne und schnelle Breitbanddienste durch das dreidimensionale, mehrfarbige Logo in Blütenform. „Ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis ist und bleibt auch in Zukunft wichtig, ist aber als Differenzierungsmerkmal gegenüber Wettbewerbern nicht ausreichend. Unitymedia KabelBW setzt daher klar auf leistungsfähige, innovative Produkte und Qualität“, erläutert Schüler.

Den neuen Markenauftritt hat thjnk (ehemals kemper trautmann west) als Leadagentur umgesetzt. In den nächsten Monaten spricht Kabel BW die Kunden über TV-Spots und Tageszeitungen, Magazine sowie Online- und Plakatwerbung an. Ein neues Erscheinungsbild haben auch die Kabel BW Shops, die quasi über Nacht im neuen Design umgestaltet wurden. „Wir möchten unseren Kunden an allen Berührungspunkten ein positives Erlebnis bieten“, so Schüler.

(jm)

Mehr zum Thema

WERBUNG