Donnerstag, 23. November 2017 22:10:01

medienhb.Meldungen

Jugendsender joiz will auch in Deutschland starten

28.01.2013 11:23 | joiz (joiz GmbH/joiz AG)

Logo joiz © joiz AG Der schweizer Sender joiz kommt nach Deutschland. In diesem Sommer will der Sender auch die hiesigen Zuschauer erreichen, nachdem das Programm bereits seit 2011 in der Schweiz zu empfangen ist. Vom Standort Berlin aus sollen die Geschicke für das deutsche Programm gelenkt werden. Als Free-TV-Sender ist eine Verbreitung via Kabel und Satellit sowie über diverse Apps und Livestream vorgesehen. Das Sendekonzept von joiz ist interaktiv und transmedial: erstmalig verschmelzen Web, Mobile, Social Media und TV komplett. Der direkte Draht zur Zielgruppe der 15-34-Jährigen steht dabei immer im Fokus des Senders. „Bei uns ist die Interaktion mit dem Publikum keine Marketingfloskel, sondern unsere DNA“, so CEO Alexander Mazzara. „joiz gibt es nun seit knapp zwei Jahren in der Schweiz. Natürlich haben wir in dieser Zeit viel gelernt.

WERBUNG

Es ist eine Herausforderung, wenn das Publikum jederzeit eingreifen kann, die Resonanz so direkt ist und der Ausgang mancher Sendung eher ungewiss. Das ist sehr spannend und bereichernd, braucht jedoch eine gewisse Portion Mut und letztendlich auch Erfahrung. Aber wir haben schnell gelernt und sind belohnt worden: die Zuschauerzahlen und -reaktionen steigen stetig, die Akzeptanz im Werbemarkt ist da. Jetzt gehen wir den Schritt nach Deutschland.“

joiz wird 7 Tage die Woche rund um die Uhr vom Standort Berlin senden und orientiert sich an den Themen der jungen Zielgruppe. Die Bandbreite reicht von Musik, Fashion, Nightlife, Celebrities, digitalem Leben, Sexualität bis hin zu Politik- und Umweltthemen. Immer im Mittelpunkt die Zuschauer: Chats und Votings, die in Echtzeit in Live-Sendungen integriert und auf Social-Media-Seiten gepostet werden, sind allgegenwärtig und bestimmen das Programm. Und sogar direkt im Studio können Fans ihre Stars bei einzigartigen Live-Performances hautnah erleben. joiz versteht sich als neue Medienheimat für die Digital Natives und repräsentiert ihren Lifestyle, lässt sie partizipieren und mitbestimmen – und nimmt sie ernst.

„joiz - ein toller und wertvoller neuer Player am Standort Berlin! Denn Pop braucht neben guten Musikerinnen und Musikern vor allem auch eine funktionierende Infrastruktur und Unternehmen, die Musik erfolgreich produzieren und vermarkten“, begrüsst Björn Böhning, Chef der Berliner Senatskanzlei, die Ansiedlung. Medienboard-Gesch.ftsführer Elmar Giglinger: „Auch wir freuen uns sehr, dass sich joiz für Berlin entschieden hat. Eine gute Wahl, wie ich aus eigener Erfahrung bestätigen kann. Der Neuzugang ist eine schöne Bereicherung für den TV-Standort Berlin-Brandenburg. In diesem Sinne: Herzlich Willkommen in der Hauptstadtregion!“

„joiz hätte keinen besseren Standort für sein Engagement in Deutschland finden können als die Medienhauptstadt Berlin. Hier trifft der Social-TV-Sender auf eine junge, innovative, kreative Szene wie sie keine andere deutsche Stadt zu bieten hat. Wir sind gespannt auf das neue Fernsehen“, erklärt Melanie Bähr, Geschäftsführerin der Berlin Partner GmbH. Berlin Partner hat joiz im gesamten Ansiedlungsprozess unterstützt.





(jm)

Mehr zum Thema

WERBUNG