Sonntag, 19. November 2017 21:39:28

medienhb.Meldungen

Das Neue TV verschiebt Sendestart geringfügig

18.11.2013 17:21 | ITV Media Group

Illustration: Logo Das Neue TV mit Sendestart am 4. Januar 2014 © ITV Media Group Der neu geplante Spartenkanal der ITV Media Group, Das Neue TV, wird nicht wie ursprünglich geplant an Neujahr 2014 den Sendebetrieb aufnehmen, sondern erst drei Tage später. Die Macher haben sich hier noch einmal umentschieden und schicken den neuen Sender  zu reichlich später Stunde auf Sendung. Um 23:15 Uhr soll es los gehen, wenn Senderchef Kai Danz und Timo C. Storost, Geschäftsführer der ITV Media Group, noch während der taggleich stattfindenden Jubiläumssendung zum fünften Geburtstag von Family TV, dem ersten Programmangebot des Unternehmens, live den roten Buzzer im Studio drücken. Den Auftakt machen gleich drei Folgen der US-Serie „Angela´s Eyes“. Am ersten Sendetag stehen außerdem Serien wie „Die Profis“, „The Gilmore Girls“, „Hardcastle & McCormick“, „Wildfire“ und „Unser lautes Heim“ auf dem Programm, die ab dem 6. Januar 2014 auch regulär fest im Programm von Das Neue TV auftauchen werden.

WERBUNG

Unter dem Motto: "Mehr erleben" verspricht der neue Informations- und Dokutainmentsender außerdem Eigenproduktion wie „Christoph Columbus“, ein werktägliches Wissensmagazin für die ganze Familie, sowie das ebenfalls werktäglich laufende Automagazin „Wunderwelt Autos“, das den Zuschauern einen detaillierten Einblick in die verschiedenen Modellvariationen der bekanntesten Automobilmarken weltweit gewähren soll. Daneben sind zahlreiche Dokumentationen und Reportagen unter den Labels „Das Neue TV Wissenschaft“, „Das Neue TV Ägyptologie“ und „Das Neue TV Zeitreise“ als Primetime-Programmierung vorgesehen. Ein weiteres Programmgenre heißt Gameshow.  Das Neue TV wagt hier einen Neuanfang mit der eigenproduzierten Spielshow „Alle gegen Draeger“ mit Jörg Draeger.  Hinzukommen ältere Folgen der bekannten Rateshow "Ruck Zuck" mit Jochen Bendel. 

Das Neue TV, das sich an 30- bis 59-jährige Männer und Frauen richtet, wird von Beginn an bundesweit in allen großen Ballungsräumen über HbbTV-Signalisierung per DVB-T verbreitet sein sowie über Europas größtes IPTV-Portal ZATTOO, das auch die Verfügbarkeit mittels Smart-TV, XBOX 360, App für iPhone, Android und Windows Phone einschließt. Daneben bietet der Sender sein Programm auch über die eigene Homepage www.dasneue.tv an, in einer mobilen Version auch unter m.dasneue.tv. Der Zulassungsantrag, der im August 2013 bei der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) eingereicht wurde, wird derzeit im Rahmen der medienkonzentrationsrechtlichen Bestimmungen seitens der KEK bearbeitet. Als Programmverantwortlicher fungiert Kai Danz.





(jm)

Mehr zum Thema

WERBUNG