Freitag, 15. Dezember 2017 23:30:54

medienhb.Meldungen

German Free TV organisiert Informationsbereich neu: P7S1-Chefredakteure bekommen neue Aufgaben

22.01.2010 23:00 | German Free TV Holding GmbH

Die German Free TV Holding des Münchner TV-Konzerns ProSiebenSat.1 organisiert derzeit den Informationsbereich neu. Die aktuelle Umstrukturierung sieht damit folgende Neuerungen innerhalb des TV-Unternehmens vor:

Die bisherige Sat.1-Chefredakteurin Tanja Deuerling wechselt in die Konzernholdung und übernimmt die Funktion Head of Free TV Organisational Development. Sie soll die „Verbesserung der Abläufe in den Programmbereichen sowie die Förderung von TV-Talenten in der europäischen Sendergruppe“ erreichen, wie der Konzern mitteilt.

Die bisherige ProSieben-Chefredakteurin Carina Teutenberg und der bisherige kabel eins-Chefredakteur Florian Falkenstein arbeiten künftig Katja Hofem-Best zu, Senior Vice President Factual.

Carina Teutenberg verantwortet als Vice President künftig die Magazine der Sendergruppe, darunter Sendungen wie „Galileo“, „Galileo Big Picture“, „Mission Wissen Weltweit“, „Planetopia“, „Akte“, „Abenteuer Leben“, „Abenteuer Auto“, „Kerner!“, „K1 Magazin“ und die Boulevard- und Infotainment-Angebote „red!“, „taff“, „Stars & Stories“, „Sat.1 Magazin“ und das „Sat.1 Frühstücksfernsehen“.

Florian Falkenstein, künftig ebenfalls Vice President, verantwortet Reportagen und Factual Events, wie die Formate „24 Stunden“, „Spiegel TV“, „K1 Reportage“, „Achtung Kontrolle“, „Mein Revier“, „Mein neues Leben“, „Challenge“, „ProSieben Spezial BBC“, den „Green Seven Day“, die Oscar-Übertragung sowie alle Event-Dokumentationen.

Katja Hofem-Best, kürzlich zum Senior Vice President Factual berufen, kümmert sich zunächst kommissarisch um den Bereich Dokutainment und Reality. In dieser Funktion zeichnet sie sich für die Formate „Superheimwerker“, „Toto & Harry“, „Der Wendler-Clan“, „Rosins Restaurants“, „Die strengsten Eltern der Welt“ sowie die täglichen Doku-Soaps (u.a. „We are family“) verantwortlich.

„In der neuen Struktur haben wir das fachliche Know-how der jeweiligen Experten auf ihrem Gebiet gebündelt und können den Sendergeschäftsführern somit den besten Programmsupport gewährleisten“, so Katja Hofem-Best.

Der konzerneigene Nachrichtensender N24, bisher Nachrichtenlieferant der gesamten Sendergruppe, ist von der Umorganisation explizit nicht betroffen. Damit nehme die Strukturierung bereits die Abspaltung des Nachrichtensenders vorweg, heißt es unterdessen in einem Bericht des Branchendienstes „Kress“.

(od)
Quelle: German Free TV Holding

WERBUNG