Donnerstag, 23. November 2017 03:36:08

medienhb.Meldungen

Eutelsat visAvision bündelt neues DVB-T-Angebot in den Regionen Stuttgart und Halle/Leipzig unter der Marke VISEO+

07.10.2009 22:00 | Eutelsat visAvision GmbH

Unter der Markenbezeichnung VISEO+ bündelt die Eutelsat visAvision GmbH die künftigen DVB-T-Angebote in den Regionen Stuttgart und Halle/Leipzig und bietet damit weitere Programme via DVB-T an. Das neue Premium-DVB-T nutzt dabei erstmals in Deutschland den MPEG-4-Standard. Dadurch wird dem Zuschauer ein deutlich größeres Programmangebot ermöglicht, weil das Frequenzspektrum durch diese Technologie effizienter genutzt wird. Als neue Programme können mit VISEO+ dann auch RTL, SuperRTL, RTL 2 und VOX sowie die Pay-TV-Programme Passion und RTL Crime empfangen werden. Die letzteren beiden Programme sind jedoch zeitlich befristet frei zu empfangen. Für eine Nutzung darüberhinaus, werden seitens des Anbieters weitere Kosten erhoben.

VISEO+ startet am 15. Oktober in der DVB-T-Region Stuttgart und ab Dezember 2009 wird dann auch der Empfang in der Region Halle/Leipzig möglich sein. Unter der Bezeichung VISEO+Extra werden die Pay-TV-Kanäle RTL Crime und Passion vermarktet. Der Empfang der Programme ist mit einem MPEG-4 tauglichen DVB-T Receiver mit integriertem Conax-Verschlüsselungssystem möglich. Mit dem Vermarktungsstart Mitte Oktober stehen dann auch entsprechende Empfangsgeräte im Fachhandel bereit. Die Kosten belaufen sich dabei auf etwa 100 Euro. Mit diesen neuen DVB-T Receivern kann auch weiterhin das herkömmliche, MPEG-2 komprimierte Programmangebotes empfangen werden. Unter der Rufnummer 01805-22 88 15 können weitere Informationen bezogen werden.


medienhb.de begleitet die Pressekonferenz am 14. Oktober in Stuttgart und wird diese ab 15. Oktober als Video online zum Abruf bereitstellen.

Die Fragen der Presse werden dabei von Martina Rutenbeck, Geschäftsführerin Eutelsat visAvision und Andre Prahl, Mitglied der Geschäftsleitung CBC und verantwortlich für die Programmverbreitung der Mediengruppe RTL Deutschland beantwortet.

WERBUNG