Donnerstag, 23. November 2017 05:39:05

medienhb.Meldungen

Workshop Hybrid-TV «Vom Smartphone zum Smart-TV: Apps erobern den Fernseher!»

16.03.2011 23:00 | Deutsche TV-Plattform e.V.

Über drei Millionen TV-Geräte* in Deutschland bieten heute schon Zugang zu Broadband-Diensten - und zwar bequem per Fernbedienung. Ob als Digi-Text, Apps oder Medien-Portal - intelligente TV-Geräte ("Smart") bieten eine Vielzahl neuer Dienste und HbbTV ist auf dem bestem Weg, Standard für CE-Geräte zu werden. Die Deutsche TV-Plattform beleuchtet in ihrem Workshop "Vom Smartphone zum Smart-TV: Apps erobern den Fernseher" Chancen und Herausforderungen für die Marktteilnehmer. Die Veranstaltung findet am 6. April von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr in der Medienstadt Potsdam-Babelsberg statt. Fernsehsender setzen auf den modernen, digitalen Teletext-Nachfolger, Wetter- und Nachrichtendienste schicken ihre Apps ins Rennen auf die Web-Portale der Geräte, die neue Interaktivität am TV-Bildschirm beflügelt Spiele-Plattformen und Home-Shopping-Anbieter gleichermaßen. (* GfK Retail and Technology GmbH)

WERBUNG

Immer mehr TV-Sender versehen ihr Programm mit Zusatz-Informationen, die der Zuschauer über den roten Knopf der Fernbedienung am Fernseher abrufen kann, und verlinken das Sendesignal mit ihren Web-Portalen. Selbst die Online-Mediatheken der Sender finden den Weg vom PC-Bildschirm auf das TV-Gerät, als wären sie nie wo anders gewesen – der Siegeszug von Smart-TV ist nicht mehr aufzuhalten. Bereits seit 2010 bieten nahezu alle Hersteller von Unterhaltungselektronik so genannte Hybrid-TV-Geräte an und setzen dabei immer zahlreicher auf den von den TV-Sendern favorisierten Standard HbbTV (Hybrid broadcast broadband TV). Laut GfK Retail and Technology GmbH hatte im Januar diesen Jahres fast jeder dritte verkaufte TV-Flachbildschirm in Deutschland einen Internetzugang. Hinzu kommen Blu-ray-Player, Receiver und Heimkino-Anlagen mit Web-Zugang.

Seit zwei Jahren engagiert sich die Deutsche TV-Plattform für die Hybrid-Entwicklung mit einer eigenen Arbeitsgruppe, in der sich Experten aus den Bereichen CE-Industrie, Infrastrukturen und TV-Sender u.a. über technische Anforderungen an die Markteinführung von HbbTV austauschen. Mehrmals hat die TV-Plattform im letzten Jahr auf Medienkonferenzen verschiedene Hybrid-TV-Lösungen vorgeführt. Mit der in zweiter Auflage erschienenen Broschüre „Hybrid-TV“ sorgt die TV-Plattform zudem für einen umfassenden Marktüberblick. „Unser Workshop gibt einen umfassenden Überblick über die aktuelle Marktentwicklung und bietet Entwicklern, Inhalteanbietern sowie Geräteherstellern ein Forum, über Marktchancen und -hemmnisse zu diskutieren“, sagt Jürgen Sewczyk, Vorstandsmitglied der Deutschen TV-Plattform und Leiter der AG Hybride Endgeräte: „Im Mittelpunkt der Fachveranstaltung steht die Frage, wie den Nutzern bestmögliche Dienstleistung, größtmögliche Vielfalt und komfortable Bedienung geboten werden können. Wir wollen, dass die Zuschauer Lust auf Smart-TV bekommen“. Die Teilnehmer am Workshop am 6. April erwartet neben dem umfassenden Programm mit über zehn Fach-Vorträgen und verschiedenen Sessions inklusive Frage- und Diskussionsrunden auch die Gelegenheit für Networking und Gespräche. Die Deutsche TV-Plattform lädt alle Interessierten ein: Vom Smartphone zu Smart-TV: Apps erobern den Fernseher Ein Workshop der Deutschen TV-Plattform 6. April 2011 von 11 - 17 Uhr rbb/ARD-Playoutcenter, Medienstadt Potsdam-Babelsberg Anmeldung bis spätestens 01. April 2011 über das Banner in der Startseite von www.tv-plattform.de oder per Mail an ws-hybrid@tv-plattform.de.

Quelle: Deutsche TV-Plattform e.V. | Bild: © Deutsche TV-Plattform

WERBUNG