Samstag, 25. November 2017 05:25:24

medienhb.Meldungen

Startschuss für Satelliten-TV-Angebot der Telekom

02.09.2011 06:09 | Deutsche Telekom AG

Bildausschnitt Media Receiver 500 Sat © Deutsche Telekom Zu Beginn der Internationalen Funkausstellung in Berlin startete die Deutsche Telekom gestern das TV-Angebot Entertain via Satellit. Damit können seit 1. September 2011 nun auch Haushalte ohne 16 MBit/s-DSL-Verbindung das Fernsehangebot nutzen, da hierfür nur noch eine Bandbreite von 3 MBit/s benötigt wird. Gleichzeitig bleibt diese Anforderung ein Wermutstropfen für die Bevölkerung auf dem Land, da hier 1 bis 2 MBit/s zumeist die Regel sind. Bevor das Fernsehvergnügen hier also beginnen kann, sollte geprüft werden, ob ausreichende Kapazitäten zur Verfügung stehen. Insgesamt erreicht die Telekom mit dem Angebot aber mehr als dreiviertel aller deutschen Haushalte. Wie Christian Illek, Geschäftsführer Marketing Telekom Deutschland, auf der IFA mitteilte, würden durch die Satellitenzuführung anstelle von 20 Millionen nun 30 Millionen Haushalte erreicht.

WERBUNG

Entertain Sat bündelt als TriplePlay-Angebot digitales Fernsehen, Festnetz- und Internetflatrate und umfasst derzeit mehr als 270 TV-Sender und rund 170 Radiosender via Satellit ASTRA. Grundvoraussetzung für den Empfang ist neben einer Satellitenanlage mit Digital-LNB auch der Media Receiver 500 Sat, der als Schaltzentrale und als Festplattenrekorder mit 500 GB Speicher fungiert. Dieser steuert ebenso die bereits vom IPTV-Produkt Entertain bekannten Komfortfunktionen: Onlinevideothek, Elektronischer Programmführer (EPG) und Programm Manager zur Fernprogrammierung des Festplattenrekorders und das zeitversetzte Fernsehen. Die Nutzerführung für alle Funktionen wurde dabei nahezu identisch gehalten. Ein weiteres Manko im Gegensatz zum reinen IPTV-Angebot: Fußballfans bleiben erst einmal außen vor. Aus lizenzrechtlichen Gründen ist bei der Sat-Variante aktuell keine Zubuchung des Bundesligapakets „LIGA total!“ möglich.

(jm)

Mehr zum Thema

WERBUNG