Sonntag, 19. November 2017 15:58:33

medienhb.Meldungen

Rundfunkrat des BR stimmt Wiederberufung von Herbert Tillmann zum Direktor der Produktions- und Technikdirektion zu

11.07.2009 22:00 | BR (Bayerischer Rundfunk)

Der Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunks hat in seiner Sitzung vom 9. Juli 2009 der Wiederberufung Herbert Tillmanns erneut zugestimmt. Durch seine Wiederberufung zum Direktor der Produktions- und Technikdirektion erhält er einen 2 Jahre dauernden Vertrag, vom 1. Januar 2010 bis 31. Januar 2012.

Der Direktor Produktion und Technik wird mit Zustimmung des Rundfunkrates vom Intendanten berufen. Die Berufung kann längstens auf fünf Jahre erfolgen, wobei wiederholte Berufung zulässig ist.

Der Direktor Produktion und Technik ist insbesondere zuständig und verantwortlich für die Fernsehproduktion und alle technischen Angelegenheiten des Bayerischen Rundfunks, die im Zusammenhang mit der Produktions- und Sendetechnik sowie der Distribution und deren Planungen stehen. Dies beinhaltet u.a. folgende Aufgaben und Bereiche:

  • Sicherstellung der höchstmöglichen technischen Qualität für den Bayerischen Rundfunk bei verantwortungsvollem und effizientem Ressourceneinsatz
  • Verantwortung für die Planung und den Betrieb, den Support und Wartung der produktions- und sendetechnischen Einrichtungen zur Sicherstellung der höchstmöglichen Verfügbarkeit
  • Entwicklung und Umsetzung der Technologie- und Investitionsstrategie
  • Steuerung aller Fernsehproduktionsaktivitäten, insbesondere im Zusammenhang mit Art und Umfang der benötigten Produktionsmittel
  • Weiterentwicklung der Digitalisierung und Vernetzung in Produktion, Sendung und Verbreitung
  • Schaffen der Voraussetzung zur Einführung des hochauflösenden Fernsehens HDTV im Bayerischen Rundfunk
  • Entwicklung und Betrieb von vertriebswegeunabhängigen Produktionsplattformen, die eine orts- und zeitsouveräne Bereitstellung von mobilen und non-linearen Inhalten ermöglichen
  • Ablösung und Überführung der analogen Übertragungsverfahren in die digitalen Verbreitungswege und deren konsequenter Auf- und Ausbau
  • Aufrechterhaltung eines freien, ungehinderten und offenen Zugangs zu den Zuschauern, Zuhören und Nutzern der öffentlich-rechtlichen Angebote
  • Sicherstellung der Programmverbreitung über alle Vertriebswege, die heute und künftig für den Rundfunk von Relevanz sind oder sein werden. Hierzu zählen terrestrische Sendernetze, Satellit, Kabel, Internet sowie Verbreitungswege für den mobilen Empfang von Rundfunkangeboten.
  • die Zuständigkeit und Weisungsbefugnis für:
    - Referat Zentrale Aufgaben
    - Referat für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
    - Abteilung Produktionssteuerung und Controlling
    - Hauptabteilung Technik
    - Hauptabteilung Programm-Distribution
    - Hauptabteilung Produktionsbetrieb Fernsehen
    - Technischen Fernsehbetrieb
  • die Fachaufsicht über die Hauptabteilung Produktion und Sendung Hörfunk
  • Der Direktor Produktion und Technik ist Beauftragter des Intendanten für Fragen des Arbeitsschutzes und der Unfallverhütung.
Quelle/Foto: Bayerischer Rundfunk | BR-online

WERBUNG