Samstag, 25. November 2017 11:29:34

medienhb.Meldungen

Internes Netzwerk HYBNET wird zu zukunftsweisendem Breitbandübertragungsnetzwerk ausgebaut

09.09.2009 22:00 | ARD

Das interne Netzwerk der ARD-Landesrundfunkanstalten, Deutschlandradio und Deutscher Welle wird auf die steigenden technischen Anforderungen der modernen Medienwelt ausgerichtet. Das unter dem Namen HYBNET (hybrides Breitbandnetz) bekannte Netzwerk soll künftig höhere Datenraten ermöglichen, die durch die Einführung des hochauflösenden Fernsehens HDTV notwendig sind. Der Auftrag für den Netzausbau wurde an die Vodafone AG & Co.KG vergeben und der Vertrag am 9. September 2009 in Frankfurt unterzeichnet.

Bertram Bittel, Direktor für Technik und Produktion des SWR und Vorsitzender der Produktions- und Technik-Kommission von ARD und ZDF, bewertet das Projekt als zukunftsweisend: „Mit dem neuen Netz sind wir für die künftigen Produktionsanforderungen der konvergierenden Medienwelt gut vorbereitet. Der heute unterzeichnete Vertrag basiert auf einem in dreierlei Hinsicht sehr guten Konzept unseres neuen Partners: Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit.“ Gerade in Zeiten knapper werdender finanzieller Mittel sei die ARD zufrieden, dass die Beauftragung im vorgegebenen Kostenrahmen geblieben sei. Das diensteintegrierte Netzwerk Hybnet ist ein digitales Programm-und Informationsaustauschnetz. Es verbindet die Rundfunkanstalten miteinander, macht die täglichen Fernseh- und Hörfunk-Leitungsverbindungen sowie die Daten- und Kommunikationsflüsse innerhalb der ARD möglich. Das neue Netzwerk istdeutlich leistungsfähiger und kann somit wirtschaftlicher genutzt werden. Nach einem EU-weiten Ausschreibungsverfahren erfolgte am 31. Juli 2009 der Zuschlag an die Firma Vodafone AG & Co. KG. Vodafone ist alsGeneralunternehmer beauftragt, das neue Netzwerk zu realisieren. Die Inbetriebnahme ist für den Jahreswechsel 2010/2011 geplant.

Betreiber von Hybnet im Auftrag der ARD ist die Media Broadcast GmbH, welche aus der T-Systems Media&Broadcast GmbH hervorging. Die Administration erfolgt im ARD-Stern auf dem Gelände des Hessischen Rundfunks in Frankfurt

Quelle: ARD-Pressestelle Südwestrundfunk

WERBUNG