Dienstag, 21. November 2017 19:25:42

medienhb.Meldungen

Wirbel um Medienbericht: Gottschalk lässt angeblichen Millionenverdienst dementieren

18.08.2011 14:08 | ARD

ZDF, Thomas Gottschalk © ZDF Nach einem Medienbericht soll Entertainer Thomas Gottschalk (61) mit dem Wechsel vom ZDF zur ARD das Vierfache als bisher verdienen. Wie das „manager magazin“ aus Branchenkreisen erfahren haben will, soll Gottschalk ab 2012 sechs Millionen Euro jährlich verdienen. Beim ZDF soll der Entertainer für sechs bis acht Shows im Jahr bislang rund 1,5 Millionen Euro erhalten haben, so das Magazin.

WERBUNG

Gottschalks Anwalt dementiert inzwischen die in der Presse genannte Höhe des künftigen Gehalts. "Weder vervierfacht Herr Gottschalk sein Jahresgehalt noch erhält er die vom 'manager magazin' benannte Summe. Die Aussagen des 'manager magazin' stimmen nicht im Ansatz, entbehren also jeglicher Grundlage", erklärt Gottschalks Anwalt Christian Schertz. Er sei zudem beauftragt, gegen das "manager magazin" presserechtliche Schritte einzuleiten.

Ebenso wie Gottschalks Anwalt erklärte nun auch das ZDF, dass die Zahlen, die das "manager magazin" veröffentlicht hat, nicht stimmen. Laut Angaben des Senders sollen es pro "Wetten dass..."-Ausgabe etwa 100.000 Euro gewesen sein.

Thomas Gottschalk wird ab Januar 2012 eine halbstündige Vorabendsendung, Montag bis Donnerstag, vor der "Tagesschau" im Ersten moderieren (medienhb berichtete).

(od)

Mehr zum Thema

WERBUNG