Montag, 20. November 2017 21:16:35

medienhb.Meldungen

Thomas Fuchs zum neuen DLM- und ZAK-Vorsitzenden gewählt

24.11.2010 23:00 | ALM (Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten)

Der Direktor der Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) Thomas Fuchs (45) wird neuer Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten in Deutschland (ALM) und damit Vorsitzender der Direktorenkonferenz (DLM) und der Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK). Das haben die 14 Direktoren und 14 Gremienvorsitzenden der Landesmedienanstalten in ihrer gemeinsamen Sitzung in Hamburg beschlossen. Er löst ab Januar 2011 Thomas Langheinrich ab, der nach einer dreijährigen Amtsperiode nicht mehr wiedergewählt werden konnte.

Der amtierende Vorsitzende Thomas Langheinrich begrüßte die einstimmige Wahl: „Thomas Fuchs steht in der DLM und ZAK für pragmatisches und lösungsorientiertes Arbeiten, für Sachverstand und Engagement. Er wird die wichtige Aufgabe, die Regulierung im Zeitalter der Digitalisierung und hybrider Technik weiter zu entwickeln, ebenso fortführen wie die Debatte um Qualität im privaten Fernsehen.“

Der designierte Vorsitzende Thomas Fuchs bedankte sich bei Thomas Langheinrich für seine Arbeit für die ALM. „Thomas Langheinrich hat in seiner Amtszeit wichtige medienpolitische Impulse für die Ausgestaltung des dualen Systems gesetzt. In seiner Amtszeit hat er beharrlich und engagiert die Reform der Medienaufsicht in Deutschland umgesetzt und die ZAK wie auch die Gemeinsame Geschäftsstelle zu schlagkräftigen Einheiten aufgebaut. Ich freue mich, dass er ab nächstem Jahr als ZAK-Beauftragter für Programm und Werbung weiterhin eine wichtige Aufgabe für die Landesmedienanstalten wahrnimmt.“

In seinem Amt bestätigt wurde Dr. Hartmut Richter, Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK), als Vorsitzender der Gremienvorsitzendenkonferenz (GVK).

Neu gewählt wurde auch das gesamte Personaltableau der ALM und ZAK. Neuerungen gab es außer beim ZAK-Beauftragten für Programm und Werbung auch beim DLM-Beauftragten für Medienkompetenz und Bürgermedien. Der Direktor der Thüringischen Landesmedienanstalt (TLM) Jochen Fasco übernimmt die Aufgabe von Manfred Helmes, Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK). Cornelia Holsten, Direktorin der Bremischen Landesmedienanstalt (brema) wurde zur Beauftragten des Bereichs Recht gewählt. Im Jahr 2012 wird Dr. Jürgen Brautmeier, Direktor der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) im Rahmen der DLM für Europa zuständig sein und die Aufgaben von Prof. Dr. Wolfgang Thaenert übernehmen. In ihrem Amt bestätigt wurden die stellvertretenden DLM-Vorsitzenden Manfred Helmes (LMK) und Jochen Fasco (TLM), der Hörfunkbeauftragte Dr. Gerd Bauer, Direktor der Landesmedienanstalt Saarland (LMS) und der Vorsitzende der Technischen Konferenz Martin Deitenbeck, Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM). Änderungen gab es auch in den Besetzungen der KEK und der KJM.

Über Thomas Fuchs

Thomas Fuchs wurde am 23. Juli 1965 in Hamburg geboren. Nach seinem Jura- und Philosophiestudium war er zuerst als Rechtsanwalt tätig. 1996 trat er in den Staatsdienst der Freien und Hansestadt Hamburg ein. Dort arbeitete er u. a. im Bereich Medienpolitik– Rundfunkreferent der Länder - und bis 2001 als persönlicher Referent des Wirtschaftssenators. Von 2001 bis 2004 leitete er die Präsidialabteilung der Behörde für Wissenschaft und Forschung und verantwortete dort u.a. die Gründung des Mediencampus Finkenau und der Hamburg Media School. Ab März 2004 war er als Leiter der Abteilung Theater, Musik und Bibliotheken in der Kulturbehörde tätig, seit Herbst 2005 auch Vorstand der Stiftung Elbphilharmonie.

Im Januar 2008 hat Fuchs seinen Dienst als Direktor der Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) angetreten. Er ist außerdem Mitglied des Kuratoriums des Hans-Bredow-Instituts (HBI) sowie des Verwaltungsrats der TIDE GmbH und vertritt die MA HSH in der Medienstiftung Hamburg Schleswig-Holstein.

Quelle: ALM/DLM
Bild: © MA HSH

WERBUNG