Mittwoch, 22. November 2017 03:47:10

medienhb.Meldungen

10 Jahre Beate-Uhse.TV

28.02.2011 17:06

Am 1. März 2001 fiel der Startschuss für Deutschlands ersten Erotik-Spartenkanal im Programmangebot von PREMIERE WORLD. Seither sendet Beate-Uhse.TV täglich von 20:00 Uhr bis 5:45 Uhr morgens exklusiv im Pay-TV. Aus rechtlicher Sicht wurde der Sender allerdings immer wieder gezwungen, seinen regulären Sendebeginn nach hinten zu verschieben, etwa weil mit einsweiligen Verfügungen gegen den Sender bzw. den Plattformbetreiber Sky vorgegangen wurde. Heute finden Sie das Programm in dessen Programmpaket "Sky Welt". Gesendet wird aktuell in der Zeit von 20:15 Uhr bis 5:45 Uhr. Trotz mancher Widrigkeiten feiert Beate-Uhse.TV im März 2011 nun seinen zehnten Geburtstag mit einer attraktiven Sonderprogrammierung sowie einer großen Online-Verlosung. Seine Sendelizenz erhielt der Sender durch die Medienanstalt Berlin-Brandenburg, (mabb).

WERBUNG

Doch was darf bei Beate-Uhse.TV eigentlich auf den Bildschirm? Mit dieser Frage beschäftigt sich der  Jugendschutzbeauftragte des Senders. Manfred Rauch ist in dieser Funktion bereits seit dem Sendestart für Beate-Uhse.TV tätig und er entscheidet täglich: Wann ist es Erotik, wann Pornografie? Richtlinie dafür ist u.a. der Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV), welcher besagt, dass Pornografie im deutschen Fernsehen verboten ist, ohne jedoch den Begriff Pornografie konkret zu definieren.

Ein Großteil von Sendeinhalten wird daher vor der Ausstrahlung in Zusammenarbeit mit Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen e. V., (FSF), anhand bestimmter Kriterien geprüft. Aufgabe des Senders bzw. des Jugendschutzbeauftragten dabei ist es, die inhaltlich dargestellte Sexualität möglichst nahe an Pornografie heranzubringen, ohne dass es dabei Pornografie ist, um so einen Reiz für den zahlenden Zuschauer zu erhalten. Es ist also vielmehr eine Sache der Argumentation als ein Analyse nach Fakten, die entscheidet, welche Inhalten gesendet werden oder nicht. Entsprechend können die Drehbücher und Synchronisationen geändert und angepasst werden, um freigegeben zu werden. Neben internationalen Erotikfilmen und Serien bietet Beate-Uhse.TV auch vielfältige How-To-Do-Ratgeber, Eigenproduktionen, Doku-Soaps, Magazine, Reportagen und interaktive Formate an, um den Ansprüchen der Zuschauer nach Authentizität und Lebensnähe gerecht zu werden.

Während des zehnjährigen Sendebetriebs veränderte sich auch das Erscheinungsbild des Senders. Am 1. März 2005 wich die anfänglich im Senderlogo dargestellte Nixe einer neuen Corporate-Identity. Diese spiegelt bis heute die Attribute: Natürlichkeit, Körperbewusstsein, Freizügigkeit und Spaß wider und harmoniert mit der physisch-dynamischen und natürlich erotischen Sendersignation. Leitmotiv bleibt weiterhin das Element Wasser, welches übrigens beim Entstehen der TV-Opener in Massen auf das eigens dafür angefertige transluzente Plexiglas-Logo traf. Gleichzeitig entstand das Beate-Uhse.TV-Logo in Schrift und Formsprache.

Pünktlich zum Jubiläum gratulieren natürlich auch die Stars und Moderatorinnen von Beate-Uhse.TV.
Die entsprechenden Videos dazu finden Sie nachfolgend und unter www.videoframe.tv.



Zum 10. Geburtstag programmiert der Erotiksender sein Programm speziell. Wie bereits 2001 lässt Superstar Jenna Jameson am 1. März 2011 im Fantasyfilm "Sexcalibur" die Hüllen fallen. Weitere Jubiläumshighlights mit Kultstatus werden jeden Samstag, Sonntag und Montag um 22:00 Uhr ausgestrahlt. Außerdem versüßen zahlreiche Film- und Serienpremieren sowie brandneue Magazine das Geburtstagsprogramm. Dazu gehören unter anderem der Start der 2. Staffel der Kult-Comedy "Making of Süße Stuten 8" (ab 3. März), "Ersties - Lecker Mädchen" (ab 4. März), neue Moviehighlights mit den Megastars Jessica Drake, Kirsten Price u.v.a. (ab 4. März) sowie Wissenswertes über Burlesque Couture und Home-Stripping in neuen Folgen "Inside Sex! Die Reportage" (ab 6. März).








WERBUNG