Samstag, 25. November 2017 11:25:40

medienhb.Meldungen

ZDF bricht „Wetten, dass…?“ nach schwerem Unfall ab

05.12.2010 02:30

Am Samstag kam es in der ZDF-Sendung „Wetten, dass…?“ zu einem schweren Unfall. Erstmals in der 30-jährigen Geschichte der Wettshow brach das ZDF die Sendung vorzeitig ab und sendete ein Notprogramm.

Wettkandidat Samuel Koch versuchte mit Sprungfedern an den Füßen über ein fahrendes Auto zu springen. Nach einem Salto stürzte der 23-jährige Kandidat zu Boden und blieb regungslos liegen. Das ZDF zeigte zunächst nur Bilder des schockierten Publikums, bis ein Notprogramm aus musikalischen Ausschnitten früherer „Wetten, dass…?“-Sendungen eingespielt wurde. Rund 30 Minuten später brach Thomas Gottschalk die Sendung schließlich komplett ab. "Ich halte es für meine Pflicht, Ihnen zu sagen, wir werden Ihnen nicht etwas vorspielen", so Gottschalk in seiner live gesendeten Erklärung. "Wir wollen nicht auf heiter machen, wenn wir nicht wirklich heiter sind".

Wenig später sendete das ZDF ersatzweise eine Folge der Krimireihe „Ein starkes Team“. Im  „heute-journal“  um 22:45 Uhr folgten erste Informationen sowie eine Live-Schalte zu Thomas Gottschalk ins Studio, der betonte, dass der Kandidat bei Bewusstsein sei, er aber keine genauen Angaben zum Gesundheitszustand machen könne.

WERBUNG



Stellungnahme des ZDF-Programmdirektors: "Die ersten Informationen über den Zustand unseres Wettkandidaten waren nicht eindeutig. Wir sind in Gedanken bei unserem Kandidaten. Unter dieser Voraussetzung konnten und wollten wir die Unterhaltungssendung nicht fortsetzen. Ich wünsche vor allem, dass es unserem Wettkandidaten bald wieder besser geht und er keine bleibenden Verletzungen davon trägt. Unsere Redaktion und Produktion legen immer größten Wert auf die Sicherheit aller Beteiligten. Wir werden diesen Unfall gründlich untersuchen und Lehren daraus ziehen. Thomas Gottschalk ist mit dieser schwierigen Situation sehr gut umgegangen, hat die Zuschauer informiert und den Abbruch der Sendung begründet. Ich bin sicher, dass die Zuschauer das verstehen und gutheißen", so Thomas Bellut in einer ZDF-Pressemitteilung.


1. Update 05.12.2010 16:58:

Zustand von Samuel Koch

Der ärztliche Direktor der Uniklinik Düsseldorf, Prof. Wolfgang Raab, sprach von vorübergehenden Lähmungserscheinungen. Es bestehe aber keine akute Lebensgefahr. Samuel Koch sei am Sonntagmorgen einer zweieinhalbstündigen Notoperation unterzogen worden und befinde sich jetzt im künstlichen Koma. Grund für die Operation sei eine Schwellung des Rückenmarks gewesen. Zu möglicherweise bleibenden Schäden wollte sich Klinikdirektor Raab nicht äußern. Raab sagte, es seien aber noch weitere Operationen notwendig.

ZDF-Redaktion in Kontakt mit Familie

ZDF-Sprecher Alexander Stock sagte zu dem Unfall bei der "Wetten, dass...?"-Sendung am 4. Dezember: "Die ZDF-Redaktion steht seit gestern Abend in engstem Kontakt mit der Familie des Wettkandidaten. Wir sind in unseren Gedanken bei Samuel Koch und hoffen, dass es ihm bald wieder besser geht."


2. Update 07.12.2010 18:22:

Der verunglückte Wettkandidat ist aus dem künstlichen Koma erwacht. Er sei bei vollem Bewusstsein, so der Direktor der Uniklinik Düsseldorf, leide derzeit aber unter schweren Lähmungen. Die weitere Entwicklung sei nicht absehbar.

(od)
Bild: © ZDF/Carmen Sauerbrei

WERBUNG