Montag, 20. November 2017 07:51:07

medienhb.Glossar

PAM

PAM bezeichnet eine Pulsamplitudenmodulation. Als Voraussetzung der eigentlichen Analog/Digital-Wandlung wird das analoge Signal abgetastet. Die dabei erzeugten Impulse, entsprechen der augenblicklichen Amplitude und dauern so lange an, wie die Abtastung selbst. Das PAM-Signal beschreibt damit die zeitliche Abtastung des Analogsignals

WERBUNG