Freitag, 17. November 2017 21:21:52

medienhb.Glossar

Computer-unterstützte Regie

(abgekürzt: CUR). Anders als die klassische “große” Fernsehregie bündelt die computer-unterstützte Regie alle technischen Prozesse zur Herstellung einer Fernsehproduktion durch weitestgehend automatisierte Abläufe mit Hilfe von angelegten Templates (Vorlagen). Die automatische Ansteuerung von Kameras, Bild- und Tonmischer, Kreuzschienen, Servern und Grafiksystemen, erfolgt per Triggerung des Regisseurs, sodass für die Steuerung einer Produktion nur noch zwei bis drei Personen in der Regie erforderlich sind.

WERBUNG