Samstag, 18. November 2017 16:05:02

medienhb.Glossar

Ausschöpfung

Ausschöpfung einer Stichprobe: Der Ausschöpfungsgrad ist das prozentuale Verhältnis zwischen der Anzahl der Haushalte beziehungsweise Personen, die in eine Stichprobe eingeflossen sind und der Anzahl aller kontaktierten Haushalte beziehungsweise Personen. Durch Störungen etwa durch unvollständige Angaben oder Nichtteilnahme der Haushalte kann ein Ergebnis gefährdet werden. Daher ist der Ausschöpfungsgrad ein Qualitätsmerkmal von Stichproben.
Ausschöpfung des Empfangspotenzials: Gemäß der Definition von SevenOne Media der Quotient aus Empfangbarkeit eines Senders und Sehbeteiligung dieses Senders.

WERBUNG