Mittwoch, 22. November 2017 09:31:28

medienhb.Glossar

Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland

(abgekürzt: ARD). 1950 gegründete, nicht rechtsfähige Arbeitsgemeinschaft.

Mitglieder der ARD sind die folgenden Landesrundfunkanstalten in der Bundesrepublik Deutschland:
- Bayerischer Rundfunk (BR)
- Hessischer Rundfunk (HR)
- Mitteldeutscher Rundfunk (MDR)
- Norddeutscher Rundfunk (NDR)
- Radio Bremen (RB)
- Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB)
- Saarländischer Rundfunk (SR),
- Südwestrundfunk (SWR)
- Westdeutscher Rundfunk (WDR)

Ein weiteres ARD-Mitglied ist die Anstalt des Bundesrechts Deutsche Welle (DW).

Mehr zu "Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland" »

WERBUNG