Freitag, 24. November 2017 14:50:06

medienhb.Sender-Datenbank

Suchkriterien

Sendername
Programmart
Programmkonzept
Zurücksetzen

Zurück zur Suche

© DND

TLC

Versionen
BeschreibungZum 10. April 2014 positioniert sich Discovery Communikations Deutschland mit dem Free-TV-Sender TLC in der deutschen TV-Landschaft. Als Zielgruppe stehen vornehmlich Frauen zwischen 20 und 49 Jahren im Fokus. Der frei empfangbare Real- Life-Sender mit dem Slogan: ‹‹Hier spielt das Leben›› setzt auf Reality-TV und Show-Formate, deren Inhalte größtenteils aus dem Portfolio der internationalen Mutterfirma Discovery stammen. Aber auch deutsche Eigenproduktionen finden sich neben Sendungen aus den Themenbereichen Mode, Lifestyle, Kochen und Einrichten im Programm wieder. Den Auftakt macht Mo- deratorin Jana Ina Zarella am 14. April 2014 mit ‹‹Catwalk 30+››. Die zweite lokale Produktion ist als Back- und Talkshow mit Franziska Schweiger angelegt, in der Prominente ihre Lieblingsrezepte vorstellen. Genau wie beim Discovery-Männersender DMAX sendet TLC keine fiktionalen Inhalte (Filme oder Serien mit erdachten Geschichten), sondern nur echtes Leben, echte Menschen, echte Emotionen in Doku-Format-Form, wie der Sender mitteilt. Für das Launch-Event fiel die Wahl übrigens auf das Münchener Restaurant DESTINA am Maximiliansplatz, wo Susanne Aigner-Drews, Geschäftsführerin von Discovery Net- works Deutschland, gemeinsam mit Siegfried Schneider, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM), US-Star Buddy Valastro und TLC-Sendergesicht Jana Ina Zarrella den Sender um 20:15 Uhr mit einem symbolischen Knopf- druck on air schicken. Zuvor erhielt der Sender die Sendelizenz für die Dauer von acht Jahren. Der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat TLC in seiner Sitzung am 12. Dezember 2013 vorerst bis zum 31. Januar 2022 zur bundesweiten Verbreitung genehmigt. TLC wird im digitalen Kabelnetz von Kabel Deutschland, Unitymedia KabelBW, Prima- com, Tele Columbus, NetCologne und NetAachen übertragen. Gleichzeitig haben auch die Web- bzw. IPTV-Plattformen Voda- fone TV, Entertain (Deutsche Telekom) und ZATTOO den Sender im Angebot. Im Ausland sendet TLC bereits für rund 300 Mil- lionen Haushalte in über 170 Märkten. Für die Verbreitung über DVB-T hat der BLM-Medienrat in seiner Sitzung am 9. Oktober 2014 ab dem 1. Januar 2015 TLC anstelle von DMAX auf dem drahtlosen Fernsehkanal K 34 im Verbreitungsgebiet München bis zum 31. Dezember 2015 genehmigt. Über DVB-T startet TLC am 17. April 2015 auch in den Ballungsräumen Nürnberg (K 60) und Stuttgart (K 25).
Rundfunksystemprivatrechtlich
ProgrammkonzeptSpartenprogramm
ProgrammartFree-TV
Übertragungunverschlüsselt
Sendezeit24 Std./Tag
Sendestart10.04.2014
Sendegebietbundesweit
AufsichtsbehördeBayerische Landeszentrale für neue Medien, (BLM)
Lizenzzeitraum31.01.2022
ClaimHier spielt das Leben
Alles echt. (ab 8.5.2015)
Gesellschafter98,02 % DNI German Holdings I Ltd.
1,98 % DNI German Holdings II Ltd.
VeranstalterDiscovery Communications Deutschland GmbH & Co. KG
GeschäftsführerDiscovery Content Verwaltungs GmbH:
Susanne Aigner-Drews
Yitzchok Shmulewitz
John Honeycutt
Deirdre Forbes
JugendschutzbeauftragterKlaus Jahn
jugendschutz@tlctv.de
Technische VerbreitungswegeIPTV
Kabel
Satellit
ZATTOO
TV SPIELFILM live
Websitewww.tlctv.de
www.twitter.com/TLCde
www.facebook.com/TLCde
E-Mailinfo@tlctv.de
Anschrift ProgrammveranstalterDiscovery Communications
Deutschland GmbH & Co. KG
Sternstraße 5
80538 München
Tel.: +49 (0) 89 20 60 99 100
Fax: +49 (0) 89 20 60 99 101
Satellit digitalInfodia seit 10.03.2014
Satellit: ASTRA 1M
Orbitalposition: 19,2° Ost
Transponder: 103
Frequenz:12,46050 GHz
Polarisation: horizontal
Symbolrate: 27,500 MSym/s
FEC 3/4
Jahr2014
Karte
WERBUNG