Freitag, 19. Januar 2018 19:09:08

medienhb.Sender-Datenbank

Suchkriterien

Sendername
Programmart
Programmkonzept
Zurücksetzen

Zurück zur Suche

© Mastergaming TV

Mastergaming TV

Versionen
  • 2004
Beschreibung Am 9. Juli 2004 startet der Luxemburger Spartensender Mastergaming TV seine digitale Satellitenverbreitung. Das Programm selbst wird jedoch unter der Kennung ‹‹E-Games TV›› eingelesen. Der Sender plante zudem auch eine analoge Satellitenver-breitung. So sollte ab dem 1. Juli 2004 das Programm auf der analogen Satellitenfrequenz des KI.KA verbreitet werden. Ent- sprechend informierte der KI.KA seine Zuschauer: ‹‹Der KI.KA sendet von 6.00 bis 21.00 Uhr. Nur diese Zeit hat er von ASTRA gemietet. Seit dem 1. Juli hat ASTRA die Restzeit an einen anderen Sender vermietet. Für diese Belegung sind ASTRA bzw. die Kabelnetzbetreiber zuständig. Der KI.KA kann nicht bestimmen, welches Programm nach ihm gesendet wird. Da der an- dere Sender in der Zeit von 21.00 bis 6.00 Uhr noch nicht sendet, darf der KI.KA die Nachtschleife mit Bernd und Co. zeigen.›› Da Mastergaming TV diesen analogen Verbreitungsweg nicht nutzte, verfügt der der Mitteldeutsche Rundfunk seit 7. Juli 2004 wieder 24-Stunden über den KI.KA-Transponder.
Rundfunksystem privatrechtlich
Programmkonzept Spartenprogramm
Programmschwerpunkte E-Sports
Programmart Free-TV
Übertragung unverschlüsselt
Sendezeit 24 Std./Tag
Sendestart 09.07.2004
Sendeende 10.08.2004
Sendegebiet bundesweit
Veranstalter Mastergaming TV SA
Technische Verbreitungswege Satellit
Website www.mastergaming.tv
E-Mail info@mastergaming.tv
Anschrift Programmveranstalter Mastergaming TV SA
61 Avenue de la Gare
1611 Luxembourg
Satellit digital Satellit: ASTRA 2C
Orbitalposition: 19,2 ° Ost
Transponder: 57
Frequenz: 10,83225 GHz
Polarisation: horizontal
Symbolrate: 22,000 MSym/s
FEC: 3/4
Jahr 2004
Karte
WERBUNG