Mittwoch, 22. November 2017 13:08:27

medienhb.Sender-Datenbank

Suchkriterien

Sendername
Programmart
Programmkonzept
Zurücksetzen

Zurück zur Suche

© Cine Classics I

Cine Classics I

Versionen
  • 1997
BeschreibungCine Classics I ging am 21. Juni 1997 auf Sendung und wurde von der CINE CLASSICS Television GmbH & Co. KG als Tochter der MultiThématiques GmbH betrieben. Eingetragen im HRA 71804, München. Persönlich haftende Gesellschafterin bzw. Komple­men­tärin CineClassics Television Beteiligungs GmbH: München HRB 116039 (Geschäftsführer: Michel Thoulouze). Cine Classics I bot Internationale Filme. Der digitale Fernsehsender wurde über DF1 vermarktet und strahlte über zwei Kanäle die Meisterwerke des klassischen Kinos aus. Das Programm von CINE CLASSICS I wird durch Hintergrundinformationen, Reportagen, Dokumentarfilme und Interviews ergänzt. In der wöchentlichen Talksendung "Der Club" erfahren Cineasten und solche, die es werden wollen, alles über die Entstehung und Entwicklung der Zelluloid-Branche. Bedeutende Filmstars und Regisseure bereichern die Gesprächsrunde durch ihr Insider-Wissen. Jeder Film, der bei CINE CLASSICS I läuft, wird mit einer kurzen Einführung in Form eines Backstage-Berichtes, eines Interviews oder eines Making of angekündigt. Zum 31. Dezember 1998 stellte Cine Classics I seinen Sendebetrieb ein. Dazu folgende Pressemitteilung: "Der Pay TV-Sender CINE CLASSICS wird seinen Sendebetrieb zum 31.12. 1998 aussetzen. CINE CLASSICS ging am 21. Juni 1997 auf Sendung und wurde von der CINE CLASSICS Television GmbH & Co. KG als Tochter der MultiThématiques GmbH betrieben. Der digitale Fernsehsender wurde ueber DF1 vermarktet und strahlte ueber zwei Kanaele die Meisterwerke des klassischen Kinos aus. Alain Fux, Leiter von MultiThématiques Deutschland, erlaeutert die Gruende fuer diese Massnahme: "Das digitale Fernsehen in Deutschland gleicht einem Hindernis-Parcours. Letztlich sind es die Zuschauer, die aufgrund der ge- genseitigen Blockade der wichtigsten Akteure im Markt und der Bruesseler Entscheidungen das Nachsehen haben. Waehrend andere europaeische Laender beim digitalen Fernsehmarkt ein stetiges Wachstum verzeichnen, befindet sich Deutschland noch in einer Randposition. Das liegt auch an den voellig ueberzogenen Kabeleinspeiseentgelten, die von uns verlangt werden." Die Deutsche Telekom plant, die Kabeleinspeisegebuehren fuer digitale Programme kontinuierlich bis auf DM 3,1 Millionen pro Jahr und Sender im dritten Jahr zu erhoehen. Fuer die nach dem zu erwartenden Ausfall des Sa- telliten Kopernikus notwendige Transponderkapazitaet verlangt die Telekom zusaetzlich DM 1 Million pro Jahr und Sender. Demzufolge haetten sich fuer die beiden CINE CLASSICS-Kanaele Kosten in Hoehe von DM 8,2 Millionen pro Jahr ergeben. Hinzu kommen kuenftig die Kosten der Netzebene-4 Betreiber, die sich in der neu gegruendeten Deut- sche Netzmarketing GmbH zusammengeschlossen haben. "Erst wenn die Rahmenbedingungen stimmen", erklaert Fux, "werden wir den Sendebetrieb von CINE CLASSICS wieder aufnehmen. Ich bin davon ueberzeugt, dass dieser Sender seinen Platz finden wird. " Die MultiThématiques Gruppe betreibt in Deutschland weiterhin die beiden Sender PLANET und SEASONS, die ebenfalls ueber DF1 vermarktet werden. PLANET und SEASONS sind aufgrund anderer Vermarktungsstrukturen von der Entscheidung, CINE CLASSICS einzustellen, nicht betroffen. "
Rundfunksystemprivatrechtlich
ProgrammkonzeptSpartenprogramm
ProgrammschwerpunkteFilm
ProgrammartPay-TV
Übertragungverschlüsselt
Sendestart21.06.1997
Sendeende31.12.1998
Sendegebietbundesweit
AufsichtsbehördeBayerische Landeszentrale für neue Medien, (BLM)
VeranstalterCineClassics Television GmbH & Co. KG
Websitewww.df1.de
E-Mailinfo@multithematiques.de
Anschrift ProgrammveranstalterCineClassics Television GmbH & Co. KG
Carl-Zeiss-Ring 5
85737 Ismaning
Deutschland
Tel.: 089/ 96092160
Fax: 089/ 96092222
Satellit digitalAufschaltung am 20.6.1997:
Satellit: ASTRA 1D
Orbitalposition: 19,2° Ost
Transponder: 56
Frequenz: 10,81750 GHz
Polarisation: vertikal
Symbolrate: 22,000 MSym/s
FEC: 3/4
Jahr1997
Karte
WERBUNG