Freitag, 24. November 2017 03:38:53

medienhb.Historie

2000

Januar

N24
Sendestart von N24

24.Januar: N24, der Nachrichtensender der ProSieben Media AG geht aus Unterföhring auf Sendung.

Februar

All-TV
Sendestart von All-TV

11. Februar: Erstmals geht in Deutschland via Satellit All-TV auf Sendung. Gesendet wird analog und unverschlüsselt über DFS Kopernikus 2 FM 2 (28.5° Ost) auf Transponder B2 (11.595 GHz V), Ton 6.65 MHz (deutscher Kommentar), 7.02 MHz (englischsprachiger Originalton NASA). Als sogenanntes Raumfahrtfernsehen sendet All-TV im Rahmen eines Pilotprojekts.

März

GoldStar TV
Sendestart von GoldStar TV

1.März: Mit GoldStar TV geht in Deutschland ein weiteres Pay-TV-Angebot auf Sendung. Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien lizierte den Kanal, welcher das Augemerk auf Schlager legt. Geschäftsführer ist Gottfried Zmeck.
Via 1
Sendestart von Via 1

31.März: In Deutschland geht ein Mediendienst neu auf Sendung. Das Programm ist kostenfrei über die Kabelplattform der Deutschen Telekom AG, MediaVision, im Bouquet VisionBasic zu empfangen. Via 1 ist ein Unternehmen der Homenet-Gruppe.

April

Kanal Einstein
Sendestart von Kanal Einstein

19.April: Der Pay-TV Kanal Kanal Einstein startet in Deutschland seinen Sendebetrieb bei MediaVision im Bouquet Vision Select der Deutschen Telekom AG. Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg erteilte die Sendelizenz.
ZDF.doku
Sendestart von ZDF-doku

1.April:Sendestart für das digitale, öffentlich-rechtliche Fernsehspartenprogramm ZDF.doku. Das vom ZDF veranstaltete Programm wird im digitalen Programmbouquet, ZDF.vision, verbreitet und ist unverschlüsselt zu empfangen. Es finanziert sich auch Rundfunkgebühren.
Sparkassen TV
Sendestart von Sparkassen TV

3. April: Heute startet mit Sparkassen TV ein weiterer Eigenwerbekanal in Deutschland. Das von der AM Agentur für Kommunikation GmbH in Stuttgart veranstaltete Programm ist nach eigenen Aussagen das 1. deutsche Kunden-TV rund um Finanzen. Lizenziert durch die Medienanstalt Berlin-Brandenburg.

Mai

Ki.Ka
Sendestart von Ki.Ka

1. Mai: Der öffentlich-rechtliche Kinderkanal in Deutschland, welcher seit 1997 sendet, benennt sich in Ki.Ka um. Seit heute kann der Sender unter dieser Bezeichnung empfangen werden. Entwickelt und umgesetzt wurde das Design von der holländischen Agentur n+t vision on screen.

Juli

SPIEGEL Geschichte
Sendestart von SPIEGEL Geschichte

4. Juli: In Deutschland startet im digitalen Programmbouquet "Sky Welt" der ebenfalls digitale Spartenkanal SPIEGEL Geschichte. Inhaltlich befasst sich der Sender schwerpunktmäßig mit der Geschichte Deutschlands und des 20. Jahrhunderts. Neben den Produktionen aus dem Hause Spiegel werden auch Neuproduktionen und Klassiker des Geschichtsfernsehens aus dem In- und Ausland gesendet.

August

SUPERDOM
Sendestart SUPERDOM

August: Sendegebinn für Superdom in Deutschland. Bei PREMIERE WORLD gibt es ein neues Pay-per-view-Angebot namens SUPERDOM zu empfangen. Hauptbestandteile dieses Angebotes sind zunächt Fußballübertragungen, später auch Hollywood-Spielfilme. Programmveranstalter ist die PREMIERE Medien GmbH & Co. KG in München.
KICK
Sendestart von KICK

1. August: Die Premiere Medien GmbH & Co. KG veranstaltet seit heute ein neues Pay-per-View-Angebot: KICK. Im Mittelpunkt bei KICK steht BUNDESLIGA LIVE mit den Übertragungen aller 306 Partien der deutschen Elite-Liga. Es sind drei Bundesliga-Begegnungen in der SPORTS WORLD und mit KICK über das Pay-per-View-Angebot an jedem Spieltag die sechs weiteren Partien zu verfolgen. Besonderes Highlight: eine Konferenzschaltung zwischen allen Spielen am Samstagnachmittag. Das Fußballangebot KICK basiert auf drei Säulen: Zur Fußball-Bundesliga kommen mit KICK - CHAMPIONS LEAGUE alle 157 Partien des wichtigsten europäischen Fußballwettbewerbs von der Vorrunde bis zum Finale. KICK - FUSSBALL INTERNATIONAL umfasst pro Jahr 477 Begegnungen aus den Top-Ligen Italiens, Englands, Frankreichs, Spaniens, Österreichs, Brasiliens und Argentiniens. Über 60 Kommentatoren und Moderatoren werden bei 900 Spielen für unsere Abonnenten im Einsatz sein. Die SPORTS WORLD kostet im Monat 29,90 DM, zusammen mit dem Fußballangebot KICK 39,90 DM. Mit dem Pay-per-View-Angebot SUPERDOM kann sich der KICK-Abonnent in Zukunft seinen persönlichen Bundesliga-Spielplan zusammen stellen. Mit dem Saisonticket erwirbt er alle 306 Saisonspiele. Das Spieltagticket sendet Partien des Spieltages und mit dem Einzelticket das persönliche Lieblingsspiel. Das Saisonticket kostet 349,- DM, bis zum 10. August ist es zum Frühbucherpreis von 299,- DM zu erwerben. Das Spieltagticket kostet 25,- DM, das Einzelticket 12,- DM. Mit einer breit angelegten Werbekampagne informiert der Abonnentensender ab dem 12. Juli 2000 über das neue Fußball-Angebot.
HomeNet
Sendestart von HomeNet

23. August: Im digitalen Kabelnetz der Deutschen Telekom AG, MediaVision startet ein deutscher Mediendienst namens HomeNet. Unter dem Motto: So fern haben Sie noch nie gesehen, veranstaltet die Hamburger HomeNet Gesellschaft für Medien und Marketing mbH, ein Programm mit Schwerpunkt Reise, Shopping, InfoService. HomeNet sollte ursprünglich im März 2000 starten.

September

ONYX
Sendestart Onyx.tv

9. September: Der 1996 gestartete Musikspartenkanal ONYX benennt sich in Onyx.tv um. Der Senderclaim lautet: Test the best. Veranstaltet wird das Programm von der ONYX Television GmbH in Köln. Das Unternehmen zählt zur französischen AB Groupe.

Oktober

Fox Kids
Sendestart von Fox Kids

1.Oktober: Ein weiterer Spartenkanal für Kinder geht auf Sendung. Über die Plattform Premiere World ist Fox Kids als Pay-TV-Angebot ab sofort zu empfangen.
WERBUNG