Donnerstag, 23. November 2017 12:53:10

medienhb.Historie

2010

März

SevenOne Intermedia GmbH
Erste Format-Applikation in Deutschland

4. März: Die SevenOne Intermedia GmbH, das Multimedia- Unternehmen der ProSiebenSat.1 Group, zeigt gemeinsam mit IBM aufder CeBIT 2010 in einem Showcase im Standard HbbTV. Dieser Technologie-Standard verbindet das digitale Fernsehen mit dem Internet. Der Showcase "Die Model WG" von ProSieben zeigt die erste Format-Applikation auf HbbTV eines privaten Senders in Deutschland.

Mai

Eutelsat visAvision GmbH
Eutelsat startet erweiterten HbbTV- Showcase des KabelKiosk Portals

5. Mai: Als erster TV-Plattformbetreiber in Deutschland hat Eutelsat KabelKiosk heute auf der ANGA Cable in Köln eine umfassende HbbTV-Applikation für VoD und interaktive Dienste vorgestellt. Bereits seit längerem forciert der Eutelsat KabelKiosk als erste TV-Plattform den Ausbau eines hybriden Angebots auf HbbTV und hat hierzu bereits einige erfolgreiche Showcases des Portals gezeigt. Zudem ist Eutelsat Mitglied des HbbTV Konsortiums. Erstmals präsentiert Eutelsat nun die integrierte Red-Button-Funktion. Diese verknüpft die digitalen Welten von TV und World Wide Web und schafft so intelligente, kombinierte Nutzungsmöglichkeiten linearer und nicht-linearer Medieninhalte auf Knopfdruck. Ausgangspunkt der Nutzung ist stets das TV-Programm. Hierüber gelangen Kabelkunden über eine Red-Button Funktion der Fernbedienung in die interaktive Multimedia-Welt des Portals. So erhalten sie Zugriff auf Dienste und Videos zum laufenden TV-Programm und können attraktive Premiuminhalte abrufen. Ebenfalls neu geschaffene Senderportale ermöglichen es, On-Demand Inhalte unterschiedlicher Genres sowie interaktive Dienste wie z.B. Webshops rund um die KabelKiosk-Programmpakete zu nutzen. Darüber hinaus bietet das Portal umfassende Zusatzservices wie Nachrichten, Wetterdienste und weitere Informationen. Netzbetreiber erschließen sich neue Möglichkeiten der Kundenbindung und des Neugeschäfts, etwa über lokale Kooperationen mit der Wohnungswirtschaft und regionalisierte Werbung. Eutelsat will die Red-Button-Funktion nun im nächsten Schritt rasch hin zu einem dynamischen Werkzeug zur intelligenten Verknüpfung von linearem Fernsehen und IP-Zusatzdiensten ausbauen. „Neben klassischen Inhalten wie VoD (Video auf Abruf) und interaktiven Diensten können Netzbetreiber und Partnersender nun den Weg des hybriden Fernsehens mit Eutelsat mitgehen, neue Inhalte präsentieren und sich neue Umsatzquellen erschließen. Damit entsteht auf unserer Plattform für alle Beteiligten eine Win-Win-Situation. Zugleich belegt der KabelKiosk einmal mehr seine Funktion als einer der wichtigsten Treiber für neue Dienste und die Digitalisierung des Kabels“, sagte Martina Rutenbeck, Geschäftsführerin der Eutelsat visAvision GmbH.

September

RTL digitaltext
RTL digitaltext geht in den Regelbetrieb

1. September: Die RTL-Tochterunternehmen RTL interactive und CBC haben das RTL-Teletext-Angebot weiterentwickelt und starten heute der Regelbetrieb des „RTL digitaltext“ auf Basis von HbbTV (Hybrid broadcast broadband TV). Das neue kostenlose, da werbefinanzierte Angebot vereinigt in einer zeitgemäßen sowie hochwertigen Darstellung die positiven Merkmale des herkömmlichen Teletextes mit den Vorteilen der digitalen Welt. Die Zuschauer können weiterhin auch das bewährte RTL-Teletextangebot nutzen.
ProSieben HbbTV
ProSieben HbbTV gestartet

1. September: Zum Start der IFA 2010 in Berlin strahlt ProSieben seit heute über das Sendesignal des regulären TV-Programms zusätzliche Inhalte aus, die mit einem HbbTV-fähigen TV-Geräten oder Set-Top-Boxen und Internetanschluss empfangen werden können. Neben einem HD-Text gibt es folgende Anwendungen: Videocenter (Professional Content Shortclips), EPG (Electronic Program Guide), Germany’s next Topmodel, Wettervorhersage sowie Votings & Casual Games.
Sat.1 HbbTV
Sat.1 HbbTV gestartet

1. September: Seit heute strahlt das Vollprogramm Sat.1 über das reguläre Sendesignal zusätzliche Inhalte im HbbTV-Standard aus, die mittels HbbTV-fähigem TV-Gerät oder Set-Top-Box und Internetanschluss empfangen werden können. Neben einem HD-Text gibt es folgende Anwendungen: Videocenter (Professional Content Shortclips), EPG (Electronic Program Guide), ran Live-Ticker (Fußball), Wettervorhersage, außerdem Votings & Casual Games.
SPORT1
SPORT1 HbbTV-Showcase

3. - 8. September: SPORT1 zeigt vom 3. bis zum 8. September 2010 im Rahmen der IFA in Berlin in Halle 7.2C, Stand 102 einen Teletext-Showcase, der auf dem HbbTV-Standard (Hybrid broadcast broadband TV) basiert und gemeinsam mit ASTRA und HD+ realisiert wurde. Der Showcase zeigt an Hand der Kombination von TV- und Internetinhalten von SPORT1, dass multimediale und interaktive Zusatzdienste nicht nur deutlich attraktiver aussehen als der klassische Videotext, sondern auch echten Mehrwert für den Zuschauer bringen. News und Artikel rund um das aktuelle Sportgeschehen werden, wie man es von modernen Internetseiten gewohnt ist, in schickem Design und großen Bildern präsentiert. Unverzichtbar für viele Sportfans sind mittlerweile Internet-Live-Ticker zu Sportevents geworden. Statt der bisher einfachen Übersichten im Videotext kann der Zuschauer den SPORT1-Live-Ticker mit aktuellen Ergebnissen und Updates vom Geschehen per Fernbedienung auch auf den Fernsehbildschirm holen, das aktuelle Fernsehprogramm kann in einem Fenster weiter mit verfolgt werden – und der Computer kann ausgeschaltet bleiben. Auch bewegte Bilder kennen Nutzer des herkömmlichen Videotexts bisher nicht. Über das neue Mediencenter im interaktiven SPORT1 Teletext kann der Zuschauer Beiträge und Berichte auf Knopfdruck on Demand abrufen.
Eutelsat visAvision GmbH
“Kabelkiosk interaktiv”-Showcase

3.-8. September: Kabelkiosk von Eutelsat präsentiert auf der diesjährigen IFA in Berlin in Halle 8.1 einen HbbTV-Showcase der erweiterten Applikation “Kabelkiosk interaktiv”. Mit dem Angebot von “Kabelkiosk interaktiv”, dass auf dem HbbTV Standard ausbaut, soll zukünftig das Fernsehen mit dem Internet verknüpft werden. Sollten die Endgeräte vorliegen, plant Eutelsat noch im Jahr 2010 mit der Einführung von HbbTV im deuschen Kabelmarkt. Noch sind allerdings kaum HbbTV fähige Receiver und Fernseher im Handel zu finden. HbbTV bietet den Zuschauern einen deutlichen Merhwert, da zusätzliche Inhalte zum laufenden TV Programm bereitgestellt werden können. So ermöglichen Red Button-Dienste den einfachen und intuitiven Einstieg in das Portal. Zusätzlich zu On Demand-Diensten oder Web-Shop Funktionalitäten eröffnet “KabelKiosk interaktiv” kooperierenden Netzbetreibern vielfältige Möglichkeiten, unter anderem für Telemediendienste.
Radio Bremen HbbTV-Mediathek
Radio Bremen startet HbbTV-Mediathek

3. September: Zur 50. Internationalen Funkausstellung 2010 startet Radio Bremen seine HbbTV-Mediathek.

Oktober

Bibel TV HbbTV-Portal
Bibel TV startet HbbTV-Portal

13.-15./20.Oktober: Bibel TV präsentiert auf den Medientagen München (13. - 15. Oktober 2010) eine HbbTV-Applikation nach dem im Juni von der europäischen Standardisierungsbehörde ETSI verabschiedeten HbbTV-Standard.Das HbbTV-Portal von Bibel TV befindet sich zur Zeit jedoch noch im Testbetrieb und wird schrittweise ausgebaut. Die Programmierung übernimmt die FH Gießen-Friedberg, die Firma nacamar stellt dazu die Videoplattform und das Media Management. Die Bibel TV Anwendung kann von HbbTV-fähigen Geräten empfangen werden. Um den 20. Oktober ist das Angebot auch für jedermann empfangbar.
WERBUNG