Montag, 20. November 2017 23:15:10

medienhb.Historie

1968

Januar

Hessischer Rundfunk
"Wunder der Erde" im Hessischen Rundfunk

5. Januar: Eine neue Sendung mit dem Namen "Wunder der Erde" startet im Hessichen Rundfunk unter Moderation von Ernst Waldemar Bauer.
SFB
"Kontraste"

28. Januar: Der SFB strahlt als politisches Ost-West-Magazin "Kontraste" aus.
WDR
"Mord in Frankfurt"

30. Januar: Das Westdeutsche Fernsehen strahlt das Fernsehspiel "Mord in Frankfurt" von Rolf Hädrich aus.

März

Medienrecht
Bundesverwaltungsgericht bestätigt Rundfunkgebühren

15. März: Die Rundfunkgebühren stehen den Rundfunkanstalten für ihre Programmgestaltung zu. Die Kompetenz zur Regelung liegt bei den Bundesländern.

Mai

ARD
"Warum ist Frau B. glücklich?"

In Erika Runges Collage "Warum ist Frau B. glücklich?" erzählt eine Bergarbeiterfrau ihre Lebensgeschichte. Die WDR-Produktion wird im Ersten gezeigt.

August

ARD
"Tagesschau" wird um eine Stunde verlängert

21. August: Wegen des Einmarsches von Truppen des Warschauer Pakts in die CSSR und dem Ende des Prager Frühlings sendet die "Tagesschau" in der ARD eine ganze Stunde länger.

Oktober

SDR
"Pro und Contra"

3. Oktober: Die Diskussionsreihe "Pro und Contra" startet mit Emil Obermann im Süddeutschen Rundfunk.
Zweites Deutsches Fernsehen
Ersten "Tage der Fernseh-Kritik"

Text23. Oktober: Das Diskussionsforum "Tage der Fernseh-Kritik" findet erstmals in Mainz statt. Das ZDF bietet Programmachern, Fernsehkritikern und Wissenschaftlern eine Diskussionsplattform.

Dezember

ARD
Neu: Wetterkarte bei der "Tagesschau"

1. Dezember: Die Wetterkarte wird erstmals in die Sendung "Tagesschau" mit einbezogen.
RBB | SDR
"Rudi-Carrell-Schau"

7. Dezember: Das rbb Fernsehen und der SDR senden die erste "Rudi-Carrell-Schau".
WERBUNG